Intel® Server Debug and Provisioning Tool (Intel® SDP Tool)

19092
7/15/2020

Einleitung

Der Intel® Server Debug and Provisioning Tool (Intel® SDP Tool) wird zum Debuggen und Bereitstellen von Intel® Server-Mainboards und -Systemen über BMC-Out-of-Band verwendet. (1.3 Build 11)

Verfügbare Downloads

  • Red Hat Enterprise Linux 7.6*, SUSE Linux Enterprise Server 12 SP3*, Red Hat Enterprise Linux 7.3*, SUSE Linux Enterprise Server 15.1*, CentOS 7.3*, Red Hat Enterprise Linux 7.5*
  • Größe: 64.8 MB
  • SHA1: 79B3009B41066FB8FE3DFEAEA2F1CD5055A44580

Detaillierte Beschreibung

Einführung

Der Intel® Server Debug and Provisioning Tool (Intel® SDPTool) wird zum Debuggen und Bereitstellen von Intel Server über BMC Out-of-Band verwendet.

Unterstützte Intel® Plattformen

  • Intel® Server Board (skalierbare Intel® Xeon® Prozessorreihe)
  • Intel® Server Board (skalierbare Intel® Xeon® Prozessorreihe der 2. Generation)
  • Intel® Server Board (Intel® Xeon® Platinum 9200 Prozessoren)
Unterstützte Betriebssysteme

RHEL* 6,8-64Bit
CentOS* 6,8
SLES* 11,4-64Bit
RHEL 7.3
CentOS 7.3
RHEL 7.5
RHEL 7.6
CentOS 7.5
SLES 12.3
SLES 15.1
Ubuntu* 16.04-LTS
Ubuntu 18.04-LTS
Voraussetzungen

• Python* 2.7.5, Python 2.6.9
• Ipmitool 1.8.18
• 7.29.0
• Openssl 1.0.0x oben
• Wget 1.16 oben
• Python-Anfragen
• Java OpenJDK/Oracle* Version 1.7 und höher, 64 Bit
• Icedtea-Web
• OpenIPMI-Treiber
• Python-Defusedxml-Modul
- Derzeit nicht von Python 2.6.9 durch PIP unterstützt

Dieser Download gilt für die unten aufgeführten Produkte.

Der Inhalt dieser Seite ist eine Kombination aus menschlicher und computerbasierter Übersetzung des originalen, englischsprachigen Inhalts. Dieser Inhalt wird zum besseren Verständnis und nur zur allgemeinen Information bereitgestellt und sollte nicht als vollständig oder fehlerfrei betrachtet werden. Sollte eine Diskrepanz zwischen der englischsprachigen Version dieser Seite und der Übersetzung auftreten, gilt die englische Version. Englische Version dieser Seite anzeigen.