Die Intel Echtzeit-Technik unterstützt neue Lösungen, die sowohl innerhalb als auch über vernetzte Geräte hinweg ein hohes Maß an Abstimmung erfordern. Intel® Time Coordinated Computing (Intel® TCC) fähige Prozessoren bieten optimale Rechen- und Zeitleistung für Echtzeitanwendungen 1. Mit integrierten oder separaten Ethernet-Controllern mit IEEE 802.1 Time Sensitive Networking (TSN) können diese Prozessoren komplexe Echtzeitsysteme unterstützen.

Echtzeit-Anwendungsfälle ermöglichen

Die Rechenleistung und -lösungen von Intel IoT in Echtzeit konzentrieren sich auf harte Echtzeit-Anwendungsfälle, in denen ein Systemausfall eine Frist versehlt. In Bereichen wie Robotik, Automobiltechnik und Utilitys ist harte Echtzeit erforderlich, wenn eine Funktion ausfällt, wenn sie nicht innerhalb der vorgesehenen Frist ausgeführt werden kann (Frist).

Das Echtzeit-Angebot von Intel unterstützt neue Lösungen, die sowohl Hochleistung als auch Echtzeitleistung bieten, indem:

  • Priorisierung von Echtzeit-Workloads beim Zugriff auf Cache, Speicher und Netzwerktechnik
  • Minimierung der Unterbrechung durch andere Workloads
  • Leistungsoptimierung für Echtzeit- und Nicht-Echtzeit-Workloads
  • Gewährleistung der Verfügbarkeit in nativen und virtualisierten Umgebungen

Leistung in Echtzeit

Intel® TCC und TSN

Intel® TCC Zeitsynchronisierung
Bietet einen Hardware-Mechanismus zur Koordinierung der verschiedenen Takte, die in einzelnen IP-Blöcken zu finden sind.

Intel® TCC Zeitleisten
Bietet einen Hardware-Mechanismus zur Festlegung der Latenz von Datenpaketen von einem Funktionsblock zu einem anderen.

T
IME-Sensitive Networking (TSN)

Bietet eine bestimmte maximale Latenz für geplanten Datenverkehr über switched Ethernet-Netzwerke. TSN ist ein Satz von IEEE 802-Standards, die von der IEEE TSN-Taskgruppe definiert werden. Diese Standards ermöglichen ultra-zuverlässige Kommunikation über Ethernet mit geringer Latenz, um zeitsensible Anwendungen zu unterstützen. TSN erzielt dies durch den Einsatz von Zeitsynchronisierung, Datenverkehrsplanung und Netzwerkkonfiguration.

Zeitsensible Netzwerktechnik (TSN)

"Zeitsensible Netzwerktechnik" (TSN) bezieht sich auf eine Sammlung von IEEE-Standards, -Spezifikationen und -Funktionen, die auf standardmäßigen Ethernet-Netzwerken basieren, um zeitsensible Anwendungen zu unterstützen, und unterstützt die Präzisions-Zeitsynchronisierung, Zeitleisten für die Datenbereitstellung und die Datenplanung.

Warum TSN?

  • Sichere und zuverlässige Bereitstellung von Daten

  • Garantierte Latenz für die Datenbereitstellung

  • Konvergente Netzwerke sparen Betriebskosten

  • Vereinfacht die Systemkonfiguration und den Betrieb

  • Offenes Ökosystem

Plattformfunktionen

  • Integrierte 1-3 Ethernet-TSN-Controller
  • Ermöglicht ultra-zuverlässige Kommunikation zwischen Maschinen und Maschinen mit geringer Latenz (URLLC) mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,5 Gbit/s/Port
  • Unterstützt den Einsatz harter Betriebstechnik in Echtzeit (OT) und den leisen Echtzeit-Datenverkehr in der Informationstechnik in einem einzigen Netzwerk, um die Infrastrukturkosten zu senken
  • Vereinfachtes Board-Design mit integrierten Ethernet-Controllern; weniger Energieverbrauch, kleinerer Formfaktor, Materialkosteneinsparung
  • Optimieren Sie die Softwareentwicklung mit standardoffener Referenzsoftware

Unterstützte Ethernet-TSN-Standards

  • IEEE 802.1AS – Allgemeines Präzisions-Zeitprotokoll
  • IEEE 802.1Qbv – Zeitbewusster Shaper
  • IEEE 802.1Qav Formr mit Leistungsnachweis
  • IEEE 802.1Qbu Frame-Preemption

Weitere Informationen:

Artikel: Die Art und Weise, wie industrielle Echtzeitsysteme gestaltet werden, ändern

Artikel: Einsatz zeitsensibler Netzwerktechnik (TSN) für Automatisierungssysteme

Whitepaper: Die geschäftlichen Auswirkungen von TSN auf industrielle Systeme

Whitepaper: Zeitsensible Netzwerktechnik (von der Theorie bis zur Implementierung in der industriellen Automatisierung)

Intel® Time Coordinated Computing (Intel® TCC)

Wichtige Elemente

  • Die Zeitsynchronisierung bietet Hardwarefunktionen, um eine präzise Zeitsynchronisierung zu erreichen und eliminiert die Notwendigkeit einer softwarebasierten Synchronisierung und der entsprechenden schädlichen Auswirkungen durch das Betriebssystem. Koordinieren Sie verschiedene Takte in einzelnen IP-Blöcken, wie CPU, PCIe, Netzwerk, Audio und mehr.

  • Timelines bietet Hardwarefunktionen, die die Latenz von Datenpaketen von einem IP-Block zum anderen minimieren. Weisen Sie kritische Ressourcen wie Cache für Echtzeitanwendungen zu. Priorisieren Sie I/O, z. B. PCIe-Datenverkehr.

Vorteile von Intel® Time Coordinated Computing (Intel® TCC) und Intel® TCC Tools:

  • Aktivieren Sie zuverlässige I/O-I/O (Worst-Case Execution Time) im Rechenknoten.

  • Beschleunigen Sie die Markteinführungszeit und reduzieren Sie die Gesamtbetriebskosten durch einfache Feinabstimmung.

  • Die Skalierung von Intel Atom® x6000E Prozessoren (Codenamen Elkhart Lake) und Intel® Core™ Prozessoren der 11. Generation (Codenamen Tiger Lake UP3) bis zur nächsten Generation mit Intel® TCC.

  • Maximieren Sie Ihre Effizienz, indem Sie zeitkritische und nicht auf Zeit beschränkte Anwendungen auf einem einzigen Board aggregieren.

Intel® TCC-Aktivierung

Es gibt keine Lösung für "one size fits all". Nach der Wahl des richtigen Enhanced for IoT Intel Prozessors sind die folgenden Schritte eine empfohlene Abfolge, in der Kunden verschiedene "Tuning"-Funktionen anwenden sollten, die Intel als Teil unseres Echtzeit-Angebots anbietet:

  • Nutzen Sie unser Board Support Package (BSP) mit Echtzeit-Optimierungen
  • Aktivieren Intel® TCC Mode im BIOS
  • Nutzen Intel® TCC Tools (demnächst verfügbar) für eine fein feinabstimmung in Echtzeit oder um ein Gleichgewicht zwischen Echtzeitleistung, Energieverbrauch und allgemeiner Rechenleistung zu erzielen.

Intel® In-Time-Produkte

Dokumentation


Erhalten Sie Designdokumente, Treiber, Datenblätter, Versionshinweise und mehr für IoT-Echtzeitlösungen.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Techniken hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. Informieren Sie sich beim Systemhersteller oder Fachhändler oder auf https://www.intel.de.

Der Inhalt dieser Seite ist eine Kombination aus menschlicher und computerbasierter Übersetzung des originalen, englischsprachigen Inhalts. Dieser Inhalt wird zum besseren Verständnis und nur zur allgemeinen Information bereitgestellt und sollte nicht als vollständig oder fehlerfrei betrachtet werden. Sollte eine Diskrepanz zwischen der englischsprachigen Version dieser Seite und der Übersetzung auftreten, gilt die englische Version. Englische Version dieser Seite anzeigen.