Zoho: Cloud-Bereitstellung beschleunigt SaaS-Lösungen

Rechenzentrum-Komponenten von Intel beschleunigen Zohos cloud-basierte Anwendungen für die Unternehmensproduktivität.

Heutzutage erfordert die Geschwindigkeit der Wirtschaft umfassende und integrierte Software-Lösungen für mehr Produktivität und schnellere geschäftliche Erkenntnisse. Als Software-as-a-Service (SaaS) bietet Zoho Firmen jeder Größe ganzheitliche und integrierte Software-Lösungen an. Zoho-Anwendungen helfen Kunden dabei, mehrere Geschäftsprozesse wie Customer-Relationship-Management (CRM), Personalwesen und Buchhaltung zu verwalten. Um die Millionen von Benutzern von Zoho-Anwendungen optimal zu unterstützen, hat das Intel-Team in enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen dessen umfassende Cloud-Lösung verbessert. Hardware-Upgrades für das Rechenzentrum in Indien umfassten skalierbare Intel® Xeon® Prozessoren, Intel® 3D-NAND-SSDs und 25 GbE Intel® Ethernet-Adapter. Auch die Zoho-Anwendungen wurde auf potenzielle Bereiche für eine Optimierung untersucht. Aufgrund dieser Bemühungen bietet Zohos ganzheitliche Lösung seinem zunehmenden Kundenstamm ein schnelleres und robusteres Benutzer-Erlebnis.

Herausforderung

  • Zohos massive Bereitstellung basiert auf mehreren Rechenzentren in mehreren Ländern. Diese Rechenzentren müssen geringe Latenz, Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Compliance-Level bieten, die den geschäftlichen Anforderungen der Kunden entsprechen.
  • Bei vielen Anwendungen – einschließlich der über 40 seiner umfassenden Zoho One* Suite allein – muss die Cloud-Infrastruktur des SaaS-Providers schnelle Anwenungsbereitstellung, Updates und das einfache Hinzufügen neuer Module ermöglichen.
  • Zohos Rechenzentren erfordern zugrunde liegende Technologien, die hervorragende Preis-Leistung, geringen Energieverbrauch, thermische Effizienz und mehr bieten.

Lösung

  • Das Intel-Team wollte in enger Zusammenarbeit mit Zoho dessen Cloud-Infrastruktur-Anforderungen präzise feststellen und begann die achtmonatige Zusammenarbeit mit einem speziellen „Deep Dive“-Workshop. Während dieser Zeit entwickelten die Teams eine ideale Hardware-Lösung zur Unterstützung der Anforderungen von Zoho und führten Anwendungsoptimierungen durch, um die neue Hardware maximal zu nutzen.
  • Vor der Bereitstellung sprach das Team von Intel mit Zoho, um Zohos Anwendungen mit der neuesten Intel® Technologie und Software zu optimieren, zu testen und Benchmarks durchzuführen.
  • Das Team verbesserte Zohos Infrastruktur und Anwendungen, um die Latenz zu reduzieren, die Leistung zu erhöhen und die regionalen Vorschriften zu erfüllen, die auf Zoho-Kunden zutrafen.

Ergebnisse

Mehrere Vorteile der Intel® Hardware-Implementierung:

  • Die skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren bieten bis zu 4x ganzzahlige Durchsatzleistungd[:7620] 1 im Vergleich zu einem vier bis fünf Jahre altem Server.
  • Die Intel® 3D NAND SSD Data Center P4600 Serie bietet ein neues Design, das auf Cloud-Speicherarchitekturen optimiert ist, die verbesserte Kapazität, Verwaltbarkeit und Zuverlässigkeit benötigen. Die Intel® 3D NAND SSD Data Center P4600 Serie ermöglicht mehr Lese-/Schreibleistung mit 64 k sequenziellen Lese-/Schreibvorgängen bis zu 3280/2100 MB/s und 4 k zufälligen Lese-/Schreibvorgängen bis zu 702.500/257.000 IOPS.2
  • Der 25 GbE Intel® Ethernet Adapter XXV710-DA bietet 25 GbE-Konnektivität, die zu 1/10 GbE rückwärtskompatibel ist, was die Migration auf höhere Geschwindigkeiten erleichtert. Der 25 GbE Intel® Ethernet Adapter XXV710-DA2 umfasst auch Funktionen wie Intel® Ethernet Flow Director (Intel® Ethernet FD), eine hoch entwickelte Datenverkehrsssteuerung, die die Anzahl der Transaktionen pro Sekunde erhöht und die Latenz für Cloud-Anwendungen reduziert.3

Aufbau einer schnellen Lösung für die globale SaaS-Bereitstellung

Rund um den Globus erfordern Millionen gleichzeitige Benutzerabfragen ein agiles Erlebnis der Zoho-Anwendungen, und zwar 24 Stunden täglich. Neben der Skalierbarkeit und Leistung stellt die Sicherheit einen weiteren wichtigen Aspekt für die Bereitstellung von Zoho dar. Hinter den Kulissen müssen die Kundendaten immer geschützt werden. In einigen Fällen erfordern die regionalspezifischen und gesetzlich vorgeschriebenen Compliance-Anforderungen auch eine sorgfältige Verwaltung der Kundendaten.

Intel und Zohos Teams arbeiteten an der enormen Herausforderung, sowohl die Systemarchitektur von Zoho als auch die darauf laufende Software zu beschleunigen. Bei der Implementierung im Rechenzentrum erwisen sich mehrere Hardwarefaktoren als äußerst wichtig. Zohos musste auch im Rechenzentrum die größte Effizienz erreichen, sodass Faktoren wie Stromverbrauch, Kühlung, Telemetrie und mehr eine große Rolle spielten. Ein Proof-of-Concept-System half dabei, die Hardware-Konfiguration vor der Implementierung in Zohos Rechenzentrum zu bewerten und zu optimieren. Dadurch hatte das Team ein klares Bild der voraussichtlichen Verbesserungen und der zu erwartenden Kapitalrendite.

„Millionen Kunden verlassen sich täglich darauf, dass Zoho eine umfassende Suite von Anwendungen für ihre missionskritischen Geschäftsprozesse und die Produktivität liefert. Wir können sie nicht enttäuschen. Wir haben uns aufgrund der bewährten Leistung, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit für die umfassenden Hardware- und Software-Lösungen von Intel in unseren globalen Rechenzentren entschieden.“

Shailesh Komar Davey, Vice President, Zoho

Optimierung der Cloud-Infrastruktur für verbesserte Skalierung

Im Laufe einer achtmonatigen Zusammenarbeit haben Zoho und Intel die bestehende Lösung auf etwaige Engpässe geprüft, die das Kundenerlebnis beeinträchtigen. Durch die Optimierung der Intel® Hardware und der Zoho-Anwendungen stellten die Teams sicher, dass jede Anwendung die neue Hardware optimal nutzte.

Zohos neun Rechenzentren in Indien, Europa, China, Singapur, Australien und den Vereinigten Staaten bieten heute einen hohen Standard für das Kundenerlebnis. Allerdings bereiten die erweiterte Cloud-Infrastruktur und die optimierten Anwendungen im Rechenzentrum in Indien den Weg für noch umfassendere und integrierte Zoho-Anwendungen in Zukunft.

Eine bessere, schnellere Cloud mit größerer ROI

Zohos SaaS-Lösungen lösen wichtige Kundenbedürfnisse durch eine umfassende Software-Suite. Unter Verwendung der fortschrittlichen Tools von Zoho können Konzerne und mittelständische Firmen auf der ganzen Welt die Mitarbeiter-Produktivität steigern und unternehmensübergreifende Aufgaben wie CRM, Personalwesen und die Finanzabteilung verbessern. Zusammen bieten Zoho-Anwendungen bessere Erkenntnisse im ganzen Unternehmen für eine engere Zusammenarbeit und schnellere, umfassendere geschäftliche Entscheidungen.

Investitionsstrategie

Um die Anforderungen seines wachsenden Kundenstamms optimal zu erfüllen, hat Zoho mehrere Intel® Technologien eingeführt, damit seine Rechenzentren größere Nutzungsszenarien unterstützen können. Eine Kombination von skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren, Intel® 3D NAND SSDs und dem 25 GbE Intel® Ethernet Adapter XXV710-DA2 leistet einen erheblichen Beitrag zur Fähigkeit der Rechenzentren, mit dem gestiegenen Verkehr umzugehen.

Intel® Technologie beschleunigt Rechenzentren unter der Cloud

Zu Beginn der Zusammenarbeit mit Zoho beschäftigte sich ein „Deep Dive“-Workshop mit Methoden, mit denen Intel Zohos bestehende Rechenzentren unterstützen könnte. Der Prozess führte zum gemeinsamen Versuch, Zohos Infrastruktur im Detail zu erkunden, um mögliche Bereiche der Optimierung zu finden.

Um zu bestimmen, ob die neueste Generation von Technologien von Intel die gewünschten deutlichen Verbesserungen im Rechenzentrum bieten würde, entwickelte ein Team aus Experten von Zoho und Intel Sandbox-Testsysteme zum Erstellen von Benchmarks. Diese Testsysteme halfen bei der Festlegung der optimalen Hardware-Konfiguration hinter Zohos massiver Cloud-Bereitstellung. Durch Verwendung der neuesten Prozessoren, SSDs und 25 GbE-Ethernet-Adaptern – die in wichtigen Systembereichen das bestehende 10 GbE-Netzwerk ersetzten – konnte das Zoho-Team beträchtliche Verbesserungen bei Leistung und Skalierbarkeit beobachten und gleichzeitig die Werte hinsichtlich Sicherheit, Ausfallsicherung und anderen Systemanforderungen gewährleisten.

Sobald das Sandbox-System bewiesen hatte, dass es Zohos Anforderungen hinsichtlich der Rechenleistung und Netzwerk-I/O-Leistung erfüllte, arbeitete das technische Team von Zoho eng mit Intel und OEM-Teams zusammen, um diese Komponenten in Zohos Rechenzentren in Indien einzuführen und sie dann in vollem Umfang im Produktionssystem zu implementieren.

Im Erwartung weiterer Cloud-Optimierungen wird Intel die Kontakte mit dem technischen Team von Zoho aufrechterhalten. Dies wird sich an Zohos Wachstumspfad und Intels längerfristiger Roadmap für Cloud-Technologien ausrichten. Dadurch wird sichergestellt, dass Intel bezüglich Zohos laufender Anforderungen die beste Kapitalrendite bietet.

Im Blickpunkt: Zoho

Indiens führender Anbieter von Software-as-a-Service, Zoho, unterstützt mit seinem umfassenden Portfolio von cloud-basierten Unternehmensanwendungen über 35 Millionen Kunden weltweit. Seine primäre Produktsuite, Zoho One*, bietet über 40 integrierte Amwemdungen, die zusammen eine ganzheitliche und kostengünstige Lösung für die Produktivität von Unternehmen und automatisierte Geschäftsprozesse liefern. Heute verlassen sich sowohl Großunternehmen als auch mittelständische Firmen auf Zohos Anwendungen zur Unterstützung der Bereiche Vertrieb, E-Mail und Zusammenarbeit, Personalwesen, Finanzabteilung und Customer-Relationship-Management (CRM). Zohos Infrastrukturinvestitionen machen seine Cloud-Bereitstellung zur größten in Indien, mit Unterstützung für neun Rechenzentren weltweit.

Erkenntnisse

  • Im Zuge der Bewertung, Entwicklung und Durchführung der Änderungen an Zohos Cloud-Infrastruktur besprach das Team die besten Praktiken für ähnliche umfangreiche Bereitstellungen. Das Team stellte auch fest, wie wichtig es war, cloud-basierte Anwendungen zu optimieren, um das Maximum aus der neuen Rechenzentrum-Hardware herauszuholen.
  • Eine frühe Zusammenarbeit mit Intel Teams stellte sicher, dass das Zoho-Team über den Nutzen der neuesten Produktangebote informiert wurde und wusste, wie diese Implementierungen kritische Rechenzentren besser unterstützen könnten.
  • Das Team sah sich das Intel-Rechenzentrum in Bangalore an und diskutierte die Vorteile von Produktupodates, beste Praktiken bei Netzwerken und Faktoren für maximale Betriebszeit.

Technische Komponenten der Lösung

  • Intel® Xeon® Gold 5118 Prozessor
  • Intel® Xeon® Gold 5115 Prozessor
  • Intel® Xeon® Silver 4114 Prozessor
  • Intel® Xeon® Silver 4110 Prozessor
  • 25 GbE Intel® Ethernet Adapter XXV710-DA2
  • Intel® 3D NAND P4600 NVMe* SSD 1,6 TB

Mehr über zugehörige Intel® Produkte

Skalierbare Intel® Xeon® Prozessoren

Fördern Sie verwertbare Erkenntnisse, verlassen Sie sich auf Hardware-basierte Sicherheit und stellen Sie dynamische Servicelieferung mit skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren bereit.

Weitere Informationen

Intel® SSD DC-Serie

Intel® Rechenzentrums-SSDs sind für hohe Leistung, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit optimiert.

Weitere Informationen

Intel® Ethernet-Produkte

Intel® Ethernet Netzwerkadapter, Controller und Zubehör emöglichen Agilität innerhalb des Rechenzentrums, um Dienste effizient und kostengünstig bereitzustellen.

Weitere Informationen

Hinweise und Disclaimer

Durch Intel® Technik ermöglichte Funktionsmerkmale und Vorteile hängen von der Systemkonfiguration ab und können entsprechend geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Kein Computersystem bietet absolute Sicherheit. Informieren Sie sich beim Systemhersteller oder Einzelhändler oder auf https://www.intel.de. In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark und MobileMark werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann abweichende Ergebnisse zur Folge haben. Für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie zusätzliche Informationen und Leistungstests heranziehen.Ausführlichere Informationen finden Sie unter https://www.intel.de/benchmarks. Die Leistungsergebnisse basieren auf Tests, die zum Zeitpunkt, der in den Konfigurationen angegeben ist, durchgeführt wurden und berücksichtigen möglicherweise nicht alle öffentlich verfügbaren Sicherheitsupdates. Weitere Einzelheiten finden Sie in den veröffentlichten Konfigurationsdaten. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. // Die beschriebenen Kostensenkungsszenarien sind als Beispiele dafür gedacht, wie ein bestimmtes Produkt mit Intel®-Technik unter den genannten Umständen und in der angegebenen Konfiguration zukünftige Kosten beeinflussen und Einsparungen ermöglichen kann. Die Umstände unterscheiden sich von Fall zu Fall. Intel übernimmt keine Gewähr für Kosten oder Kostensenkungen. // Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Benchmarkdaten Dritter oder die Websites, auf die in diesem Dokument Bezug genommen wird. Besuchen Sie die genannten Websites, um sich davon zu überzeugen, dass die angeführten Benchmarkdaten zutreffen. // Bei einigen Tests wurden die Ergebnisse unter Verwendung interner Analysen oder Architektursimulationen bzw. -modellen von Intel geschätzt oder nachempfunden. Sie dienen nur informatorischen Zwecken. Unterschiede in der Hardware, Software oder Konfiguration des Systems können die tatsächliche Leistung beeinflussen.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Konfigurationsdetails: 4x höhere ganzzahlige Durchsatzleistung pro Knoten: Schätzung basierend auf SPECrate*2017_int_base auf internen Plattformen von Intel vom Juni 2018: 1x Knoten, 2x Intel® Xeon® E5-2690 Prozessor, 128 GB gesamter Arbeitsspeicher, 16 Steckplätze, 8 GB, 1600 MT/s DDR3 RDIMM, Benchmark: SPEC CPU2017 V1.2, Compiler: Intel® Compiler IC17 Update 2, optimierte Bibliotheken/Versionen: IC18.0_20170901, andere Software: MicroQuill SMARTHEAP*, uCode: 713, Betriebssystem: Red Hat Enterprise Linux* 7.4, Kernel 3.10.0-693.11.6.el7.x86_64 x86_64), Score: 65,5 im Vergleich zu 1x Knoten, 2x Intel® Xeon® Platinum 8180 Prozessor, 384 GB gesamter Arbeitsspeicher, 12 Steckplätze, 32 GB, 2666 MT/s DDR4, Benchmark-Software: SPEC CPU® 2017, Compiler: Intel® Compiler IC18 OEM, optimierte Bibliotheken: AVX512, uCode: 0x043, Red Hat Enterprise Linux* 7.4, 3.10.0-693.11.6.el7.x86_64, Score: 281.