Soll ich meinen Computer aufrüsten oder einen neuen kaufen?

Highlights:

  • Laptop oder Desktop-PC

  • RAM Upgrades

  • Komponenten

  • PC-Engpässe

  • Wann Sie wieder beginnen sollten

author-image

By

Für einen Kleinunternehmer sind die Computer das Rückgrat seines Unternehmens. Wenn die PCs Ihrer Mitarbeiter sie ausbremsen, müssen Sie eine Entscheidung treffen: Ist es den Aufwand wert, die vorhandenen Computer aufzurüsten, oder ist es an der Zeit, in neue PCs zu investieren?

Bei der Entscheidung, ob ein PC aufgerüstet oder ausgetauscht werden soll, gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen. Hier die wichtigsten Bereiche, die Sie beurteilen sollten, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

Laptop oder Desktop?

Besitzen Ihre Mitarbeiter derzeit Laptops oder Desktops, und entsprechen diese PCs ihren Anforderungen, sowohl jetzt als auch in Zukunft? Mitarbeiter, die oft von unterwegs arbeiten oder zu Kunden reisen, könnten zum Beispiel von Laptops, Thin-and-Light- oder 2-in-1-Computern profitieren, während ein Grafikdesigner, der im Büro arbeitet, vielleicht einen leistungsstarken Desktop-Computer mit einem oder zwei großen Monitoren bevorzugt. Berücksichtigen Sie diese Vor- und Nachteile

 

  • In der Regel bieten Desktop-Computer bei gleichem Preis mehr Funktionen, Leistung und Geschwindigkeit als Laptops. Desktops können auch einfacher aufgerüstet werden als Laptops.
  • Notebooks können problemlos die gleiche Leistung wie leistungsstarke Desktops bieten; Sie müssen nur etwas mehr bezahlen. Ein weiteres Pro: Viele Mitarbeiter bevorzugen die Flexibilität von Laptops, z. B. bei der Arbeit von zu Hause aus. Die Bereitstellung von Laptops kann Ihnen also helfen, mehr Mitarbeiter zu gewinnen.
  • 2-in-1-Computer, die ein Touchscreen-Tablet mit einer abnehmbaren Tastatur in voller Größe kombinieren, bieten Vielseitigkeit und Tragbarkeit sowie eine elegante Möglichkeit, Kunden bei Verkaufsgesprächen Informationen zu präsentieren.

Falls die Computer, die Ihr kleines Unternehmen seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellt, nicht den Anforderungen ihrer Arbeit entsprechen, ist es vielleicht an der Zeit, auf neue PCs aufzurüsten.

RAM Upgrades

Laut von Intel Researchern erfassten Daten benötigt ein PC, der weniger als ein Jahr alt ist, im Durchschnitt weniger als eine Minute zum Hochfahren. Ist ein Computer jedoch älter als fünf Jahre, benötigt er im Durchschnitt mehr als vier Minuten zum Starten.1 Über ein Jahr hinweg können Mitarbeiter, die ältere Computer verwenden, bis zu 11 Stunden damit verbringen, darauf zu warten, dass ihr älterer PC hochgefahren wird.2 Ältere PCs können die Produktivität der Mitarbeiter insgesamt um 29 % verringern und Ihr Unternehmen bis zu 17.000 USD pro Jahr und Mitarbeiter an verlorener Produktivität kosten.3

Ein Upgrade auf einen Computer mit mehr RAM (Random Access Memory) kann helfen, Geschwindigkeit und Leistung zu steigern. RAM ist ein Kurzzeitspeicher, in den der PC Daten ablegt, die er gerade verwendet, damit die Informationen leicht zugänglich sind. Umso mehr RAM ein Computer hat, desto mehr Daten kann er auf einmal jonglieren.

Eine andere Möglichkeit, die Leistung des RAM zu maximieren, ist ein leistungsfähigerer Prozessor. Die zentrale Verarbeitungseinheit (oder CPU) ist das „Gehirn“ des Computers und sagt ihm, was er zu tun hat. Die Leistung des Rechners ist umso besser, je schneller und leistungsfähiger der Prozessor des PCs ist. Intel® Core™ Prozessoren bieten erweiterte Performance für eine Vielzahl von Geschäftsanwendungen. Durch die Wahl eines Geräts der Unternehmensklasse basierend auf der Intel vPro® Essentials Plattform für Ihr Kleinunternehmen werden Sie besser vor Sicherheitsbedrohungen geschützt, als dies nur mit Software möglich ist.

Wie alt sind die Komponenten?

Auch das Alter der Computer und ihrer Komponenten (falls separat gekauft) ist ein Faktor bei der Entscheidung, ob Sie einen Computer aufrüsten oder neu kaufen. Bei älteren Computern ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie repariert werden müssen, größer als bei neueren. Intel Forscher haben ermittelt, dass ein fünf Jahre alter Computer im Durchschnitt 662 USD an Reparaturkosten auf dem Buckel hat. In derselben Studie berichteten kleine Unternehmen, dass im Durchschnitt 43 % ihrer mehr als fünf Jahre alten Computer jedes Jahr eine Fehlfunktion aufwiesen, verglichen mit etwas mehr als 5 % der weniger als ein Jahr alten Computer4

Abhängig davon, wie alt die Computer in Ihrem Unternehmen sind, können sich die Kosten für die Reparatur und Wartung älterer PCs schnell summieren. Eine Überprüfung, wie viel Sie jährlich für die Computerwartung ausgeben, kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie PCs aufrüsten oder ersetzen sollten.

PC-Engpässe

Moderne Geschäftsanwendungen sind datenhungriger denn je und verlangen Ihren PCs mehr Leistung ab, um effektiv zu arbeiten. Da Betriebssysteme immer größere Mengen an Datenspeicher belegen, können veraltete Computer zu Engpässen führen, wenn Mitarbeiter warten müssen, bis ihre PCs hochfahren oder bis Dateien geladen oder gespeichert werden. Multitasking, das für viele der heutigen Aufgaben unerlässlich ist, kann schwierig sein, wenn einem PC die RAM- und Prozessorkapazität fehlt, um mehrere Programme gleichzeitig auszuführen. Dies beeinträchtigt nicht nur die Produktivität, sondern kann auch zu peinlichen Problemen wie dem Einfrieren von Videokonferenz- oder Präsentations-Apps während Kundenbesprechungen führen.

Falls Sie moderne Anwendungen wie künstliche Intelligenz, fortschrittliche Analysen, Cloud Computing oder bildintensive Anwendungen wie Videokonferenzen oder Videobearbeitung nutzen, benötigen Sie möglicherweise mehr Leistung, als Ihre aktuellen PCs bieten können. Die Ermittlung der spezifischen Prozesse, die unter Engpässen leiden, sowie der technischen Probleme hinter dem Engpass (z. B. unzureichender Arbeitsspeicher) kann Ihnen dabei helfen, festzustellen, ob es kosteneffizienter und einfacher ist, einen Computer aufzurüsten oder neu zu kaufen.

Wann sollte man am besten neu anzufangen?

Wann sollte man am besten neu anzufangen? In einigen Fällen können Sie bestehende Computer durch Hinzufügen von mehr RAM, Datenspeicherkapazität oder schnellere Prozessoren aufrüsten. In vielen Fällen ist es jedoch einfach am besten, neue PCs zu kaufen, insbesondere wenn eines der folgenden Szenarien besteht:

  • Ihre Angestellten haben derzeit Desktop-Computer und benötigen Laptops oder 2-in-1s, damit sie auch außerhalb des Büros arbeiten können.
  • Der Preis für die notwendigen Upgrades, einschließlich der Servicegebühren, wenn Sie es nicht selbst machen wollen, liegt in der Nähe der Kosten für einen neuen PC.
  • Die Computer sind fünf Jahre alt oder älter.
  • Ihre Geschäftscomputer sind für den Erfolg Ihres Unternehmens entscheidend.
  • Ihre Mitarbeiter verwenden ihre eigenen persönlichen Geräte für die Arbeit und setzen kritische Geschäftsdaten möglicherweise Risiken aus.

Ganz gleich, ob es für Sie sinnvoll ist, Ihre Unternehmens-PCs aufzurüsten oder neue Computer zu kaufen: Diese Investition macht sich durch höhere Produktivität, Effizienz und Mitarbeiterzufriedenheit bezahlt.

Weitere Informationen zum Aufrüsten eines PCs finden Sie in unserer PC-Upgrade-Anleitung.

Produkt- und Leistungsinformationen

1Die J. Gold-Studie basiert auf einer webbasierten Umfrage aus dem Jahr 2018, die im Auftrag von Intel von J. Gold Associates LLC im Auftrag von Intel durchgeführten webbasierten Umfrage bei 3297 Umfrageteilnehmern aus kleinen Unternehmen in 16 Ländern (Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Mexiko, Saudi-Arabien, Südafrika, Spanien, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien, USA), um die mit dem Einsatz älterer PCs verbundenen Herausforderungen und Kosten zu ermitteln. Alle Einzelheiten zu dieser Studie finden Sie hier.
2Unter der Annahme eines Startvorgangs pro Tag und unter Verwendung einer durchschnittlichen Startzeit, die anhand des Mittelwerts der von den Umfrageteilnehmern geschätzten Zeit, die für das Hochfahren eines mehr als fünf Jahre alten PCs benötigt wird, berechnet wurde, verbringen Mitarbeiter schätzungsweise bis zu 11 Stunden pro Jahr mit dem Hochfahren eines fünf Jahre alten PCs (4. 07 Minuten X 5 Tage pro Woche X 52 Wochen pro Jahr geteilt durch 60 (um auf Stunden zu kommen) X Nutzungsrate von ,67 also 4,07 X 5 X 52 / 60 X ,67 = 11,8). Diese Statistik sowie den vollständigen Bericht finden Sie hier.
3Umfrageteilnehmer schätzten, dass Mitarbeiter bei PCs, die mehr als 5 Jahre alt sind, bis zu 29 % weniger produktiv sind. Dies basiert auf einem durchschnittlich vorausgesetzten Mitarbeitergehalt von 60.000 USD. Der Betrag der verlorenen Produktivität beläuft sich dann auf 17.000 USD. Diese Statistik sowie den vollständigen Bericht finden Sie hier.
4J. Gold zeigte in seinen Untersuchungen auf, dass der Ausfall eines PCs mit gültiger Garantie einem Unternehmen 1.070 USD pro Ausfall kostet. Die Kosten von Geräten, deren Garantie abgelaufen ist, betragen hingegen 1.525 USD pro Ausfall. Basierend auf den oben für Ausfälle kalkulierten Kosten können wir pro Benutzer und Jahr die folgenden Kosten zuordnen (Annahme: durch eine gültige Garantie gedeckte Ausfallkosten im ersten Jahr und nicht durch eine Garantie gedeckte Ausfallkosten in allen Folgejahren): Kosten = 43,42 % (durchschnittliche Ausfallrate) x 1525 $ (Kosten für Ausfälle außerhalb einer Garantie) 1 (Nutzung von Q2).