Was ist Fernüberwachung und -management (RMM)?

Die RMM-Technologie ermöglicht es IT- und Managed-Service-Anbietern, Client-Endgeräte aus der Ferne zu überwachen und PC-Aufgaben zu verwalten.1 2

Fernüberwachung und -verwaltung:

  • Eine robuste RMM-Strategie steigert die IT-Zuverlässigkeit und -Effizienz in Unternehmen jeder Größe.

  • Mit einer Hardwareplattform mit RMM-Funktionen können IT-Teams Geräte unabhängig vom Betriebssystem verwalten und dadurch die Flexibilität erhöhen, Zeit sparen und die Mitarbeiterproduktivität steigern.

  • Mit Geräten, die auf Intel vPro® basieren, können IT-Administratoren Geräte außerhalb der Unternehmens-Firewall sicher über die Cloud mit dem Intel® Endpoint Management Assistant (Intel® EMA) verwalten.

author-image

By

Fernüberwachung und -verwaltung wird auch als Remote-IT-Management bezeichnet. Diese Technik wurde entwickelt, um IT-Administratoren und MSPs bei der Fernüberwachung von PCs und anderen Geräten zu unterstützen. Die Fernüberwachung umfasst auch eine proaktive Wartung zur Verbesserung der allgemeinen IT-Zuverlässigkeit und -Produktivität. Angesichts der Tatsache, dass fast zwei Drittel (67 %) der Mitarbeiter entweder ganz oder teilweise aus der Ferne arbeiten3, ist eine Strategie für die Fernverwaltung für Unternehmen jeder Größe von entscheidender Bedeutung.

Wozu wird die RMM-Technik eingesetzt?

RMM wird zur Unterstützung der Unternehmensmobilität verwendet und ermöglicht eine Vielzahl von Remote-IT-Funktionen. Dazu zählen:

  • PC-Einrichtung und -Konfiguration
  • Fernzugriff
  • Fernwiederherstellung und -sicherung
  • Patchverwaltung
  • Verwalteter Virenschutz
  • Informationen zum Risiko von Datenschutzverletzungen

Vorteile von RMM

Die Fernverwaltung bietet eine Vielzahl von Vorteilen, welche die Arbeit eines IT-Administrators erleichtern. Eine effektive RMM-Strategie ermöglicht es, Kundengeräte in Betrieb zu nehmen, zu warten und ordnungsgemäß zu sichern, ohne dabei physisch mit den IT-Mitarbeitern in Kontakt zu treten – Unternehmensmobilität, wie sie im Buche steht.

Der sofortige Zugriff auf Geräte erhöht die Betriebszeit und die Kundenzufriedenheit. IT-Administratoren können auch Routinewartungsaufgaben während Ausfallzeiten von Benutzern erledigen, um Unterbrechungen auf ein Minimum zu reduzieren. Da niemand vor Ort bei den Endgeräten sein muss, wird die IT-Effizienz erhöht und die meiste Reisezeit entfällt. MSPs können von einer höheren Effizienz sowie von der Möglichkeit profitieren, von einem zentralen Standort aus zu arbeiten.

Die Fernüberwachung trägt zur Verbesserung der IT-Sicherheit bei, indem sie automatisierte Geräteprüfungen nach einem routinemäßigen Zeitplan bereitstellt. Dadurch müssen Benutzer nicht mehr selbst Sicherheitsupdates verwalten.

Mit der zunehmenden Verbreitung von PC-basierten Geräten, die keinen Benutzer benötigen, z. B. digitale Schilder, Kioske und Verkaufsautomaten, ist RMM eine wertvolle Möglichkeit, sicherzustellen, dass die Geräte stets einsatzbereit sind. IT-Administratoren können Aktualisierungen oder Reparaturen vornehmen, ohne einen Servicetechniker einsetzen zu müssen.

Hardware-basierte RMM-Funktionen, wie sie Intel vPro® Enterprise für Windows bietet, gehen über die Grenzen von Software hinaus.

Kombination von RMM-Hardware- und -Softwarelösungen

Sie finden RMM-Softwareprodukte bei einer Vielzahl von Anbietern. Viele verfügen über eine integrierte Schnittstelle zur netzwerkübergreifenden Verwaltung von Ressourcen. Bei der Entwicklung einer robusten RMM-Strategie sollte untersucht werden, welche Software die Anforderungen Ihres Unternehmens am besten erfüllen kann. Größere Unternehmen werden eher die Vorteile erstklassiger Software nutzen, während andere Unternehmen möglicherweise einen MSP bevorzugen, der eine RMM-Lösung basierend auf ihren speziellen Anforderungen empfehlen kann.

Eine Herausforderung bei RMM-Strategien, die nur auf Software aufbauen, besteht darin, dass die Software nur verwaltet werden kann, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Wenn das Betriebssystem (BS) nicht reagieren kann, werden die Arten von Problemen, die per Fernzugriff behoben werden können, deutlich reduziert.

Hardwarebasierte RMM-Funktionen, wie sie als Teil von Intel vPro® Enterprise für Windows verfügbar sind, können diese Herausforderungen lösen. RMM-Hardware erweitert die Funktionen der Fernverwaltung über die Grenzen der Software hinaus.

Insbesondere ermöglicht die Out-of-Band-Verwaltung IT-Administratoren den Zugriff auf ein Gerät unabhängig von seinem Leistungszustand. Denken wir beispielsweise an ein digitales Schild, das an einem schwer zugänglichen Ort angebracht ist, wie eine Flugstatusanzeige in einem Flughafen. Ein IT-Administrator kann das digitale Schild per Fernzugriff einschalten, das Betriebssystem starten und alle Probleme beheben.

Intel vPro® Enterprise

Intel vPro® Enterprise für Windows ist eine Plattform der Unternehmensklasse für PCs und PC-basierte Geräte. Es enthält integrierte, hardwarebasierte Funktionen und Technologien für Leistung, Verwaltbarkeit, Sicherheit und Stabilität. Die Plattform ist für verwaltete IT-Umgebungen optimiert, bietet jedoch Unternehmen jeder Größe einen Mehrwert.

Als eine seiner Schlüsselkomponenten bietet Intel vPro® Enterprise leistungsstarke Funktionen für die Fernüberwachung und Fernverwaltung. Diese Funktionen tragen dazu bei, die Kosten für die Geräteverwaltung zu senken und Benutzerablenkungen, IT-Supportanrufe und Arbeitsunterbrechungen zu minimieren.

Intel® Active-Management-Technologie (Intel®AMT)
Exklusiv verfügbar für Intel vPro® Enterprise für Windows, die Intel® Active-Management-Technik (Intel® AMT) ermöglicht es IT-Administratoren, PCs aus der Ferne zu verwalten und zu reparieren, selbst wenn das Gerät ausgeschaltet ist oder das Betriebssystem nicht reagiert. Sie verwendet eine Out-of-Band-Verbindung, die unabhängig vom Betriebssystem arbeitet und dauerhafte Konnektivität bietet. Administratoren können beschädigte Treiber, Anwendungssoftware oder das Betriebssystem eines nicht reagierenden Systems reparieren.

Mit der KVM-over-IP-Steuerung (Keyboard, Video, Maus) können, IT-Administratoren auf dem PC navigieren, als ob sie davor sitzen würden. Dies ist besonders für Geräte nützlich, an denen üblicherweise kein Benutzer sitzt.

Cloud-basierte Softwarekonsole
Der Intel® Endpoint Management Assistant (Intel® EMA) bietet IT-Administratoren eine sichere, cloudbasierte Geräteverwaltung über Intel® AMT. Mit Intel® EMA können Geräte auch außerhalb der Unternehmens-Firewall sicher über die Cloud verwaltet werden.

Erste Schritte
Mit neuen PCs, die mit Intel vPro® Enterprise für Windows ausgestattet sind, können Sie den Support am Arbeitsplatz einsparen, die PC-Wartung reduzieren, die Benutzerfreundlichkeit verbessern und Ausfallzeiten durch die Fernverwaltung von Geräten, ob vor Ort oder in der Cloud, reduzieren. Für den Einstieg eignen sich am besten Business-Laptops und Business-Desktop-Geräte, die auf Intel vPro® basieren, oder fragen Sie Ihren MSP nach Geräteoptionen.

Fernverwaltung mithilfe der Intel® Active-Management-Technik

Als Teil der Intel vPro® Enterprise für Windows bietet Intel® Active-Management-Technologie (Intel® AMT) eine Reihe von Out-of-Band-Management (OOBM), Fernüberwachung und -verwaltung (RMM) und Mobilgerätverwaltungstechnologien (MDM). Eine Studie von Forrester Consulting ergab, dass die verbesserte Gerätesicherheit und -verwaltung mit Intel vPro® Enterprise für Windows über drei Jahre zu Kosteneinsparungen von 1,3 Millionen US-Dollar führen kann, während die automatische Remote-Patch-Bereitstellung durch Intel® AMT innerhalb von drei Jahren zu risikobereinigten Kosteneinsparungen von 81.000 USD führen kann4.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Alle Versionen der Intel vPro® Plattform erfordern einen qualifizierten Intel® Core™ Prozessor, ein unterstütztes Betriebssystem, Intel LAN- und/oder WLAN-Silizium, Firmware-Erweiterungen und andere Hardware und Software, die erforderlich sind, um die Verwaltbarkeit, die Sicherheitsfunktionen, die Systemleistung und die Stabilität bereitzustellen, die die Plattform definieren. Einzelheiten siehe intel.com/performance-vpro.

2

Die Leistung variiert je nach Verwendung, Konfiguration und anderen Faktoren. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.Intel.com/PerformanceIndex. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren. Für die Funktion bestimmter Technik von Intel kann entsprechend konfigurierte Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erforderlich sein. Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Daten Dritter. Sie sollten andere Quellen heranziehen, um die Genauigkeit zu beurteilen. © Intel Corporation. Intel, das Intel Logo und andere Intel Markenbezeichnungen sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

4

Total Economic Impact™ der Intel vPro® Plattform, eine von Intel beauftragte und von Forrester Consulting durchgeführte Studie (Dezember 2018). Einsparungen, die andere Unternehmen realisieren werden, variieren aufgrund einer Vielzahl von Faktoren, einschließlich der Größe und des Ausgangsniveaus der Sicherheit, der Verwaltbarkeit und der Produktivität vor der Umstellung auf die Intel vPro® Plattform. Ziehen Sie andere Quellen zu Rate und verwenden Sie spezifische Informationen für Ihr Unternehmen, um die Vorteile für Ihr Unternehmen zu ermitteln. Die ganze Studie finden Sie unter intel.de/vProPlatformTEI. Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren.