Eine stabile Plattform zur Vereinfachung der Image-Bereitstellung

Sparen Sie Zeit mit System- und Betriebssystem-Images, die auf allen Firmen-PCs standardisiert sind.

Die Bereitstellung von Images erleichtert der IT-Abteilung die Verwaltung von PCs und Geräten. Erfahren Sie, wie Unternehmen mit den Stabilitäts- und Fernverwaltungsfunktionen der Intel vPro® Plattform Images effizienter verwalten und bereitstellen können.123

Was ist eine Image-Bereitstellung?

Der Kauf von hunderten oder sogar tausenden von PCs und Geräten ist eine Investition – und zwar eine umfangreiche. Schließlich beeinflussen Ihre Firmen-PCs die Produktivität Ihrer Mitarbeiter. Um diese Investition zu schützen, ist eine Strategie zur Verwaltung des PC-Lebenszyklus erforderlich, bei der die Konfiguration des unternehmensweiten Betriebssystems berücksichtigt wird.

Verschiedene Geräte werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Daher möchte Ihr Unternehmen möglicherweise das Betriebssystem, die Anwendungen und andere Teile des Systems auf eine bestimmte Weise für jede Art von Gerät und Anwendungsfall konfigurieren. Die Bereitstellung von System- und Betriebssystem-Images bietet der IT eine effiziente Möglichkeit, Computer mit Profilen für jeden Gerätetyp und Benutzer schnell einzurichten und zu verwalten. Diese Profile oder Images werden dann unternehmensweit standardisiert.

Der Hauptvorteil der Standardisierung von Images sind Zeiteinsparungen. Es kann lange dauern und ein wesentliches Maß IT-Expertise erfordern, um ein Image zu testen und zu validieren und damit sicherzustellen, dass alle Anwendungen funktionieren. Wenn IT-Teams ein standardisiertes Image bereitstellen können, sparen sie die Zeit, die für die erneute Validierung jedes einzelnen Images erforderlich wäre. Dies vereinfacht die allgemeine Verwaltung und Organisation der IT und verbessert gleichzeitig die Benutzererfahrung, indem die Software und Tools bereitgestellt werden, die jeder Mitarbeiter benötigt.

Ein weiterer Vorteil ist die gesteigerte Produktivität. Imaging bedeutet, dass die Geräte schnell einsatzbereit sind, was zu weniger Ausfallzeiten führt. Darüber hinaus kann die IT nur die Software installieren, die für einen bestimmten Benutzer erforderlich ist.

Die Image-Bereitstellung umfasst in der Regel die folgenden Schritte:

  • Anpassen und Validieren von Betriebssystem, Anwendungen, Treibern und Einstellungen auf einem einzelnen Computer. Dieser Vorgang kann rund 90 Tage dauern. Anschließend kann die IT-Abteilung viel mehr Zeit sparen, da sie diese Elemente nicht für jeden PC neu validieren muss.
  • Sobald das System- oder BS-Image validiert wurde, können die korrekten Images auf den entsprechenden PCs und Geräten bereitgestellt werden. Dadurch wird der Prozess der Betriebssystembereitstellung erheblich beschleunigt.

Indem die Images über alle PCs hinweg konsistent gehalten werden, kann die IT schnell neue Anwendungen hinzufügen und Aktualisierungen durchführen, während gleichzeitig das Risiko von Vorfällen minimiert wird. Dies liegt daran, dass ein konsistentes Betriebssystem dazu beitragen kann, dass auf jedem Rechner die Software wie vorgesehen ausgeführt wird und dass Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.

Die Bereitstellung von System- und Betriebssystem-Images bietet der IT eine effiziente Möglichkeit, Computer mit Profilen für jeden Gerätetyp und Benutzer schnell einzurichten und zu verwalten.

Vorteile der Image-Bereitstellung

Imaging hilft IT-Teams dabei, sich weniger mit grundlegenden Verwaltungsaufgaben zu befassen und mehr mit strategischeren Aktivitäten, die eine höhere Aufmerksamkeit erfordern.

  • Schnelle Computereinrichtung Neue Computer können mit der stets gleichen Konfiguration aus einem Image gestartet und ausgeführt werden. Dadurch wird verhindert, dass die IT-Abteilung verschiedene Software und Anwendungen auf jedem neuen PC installieren muss, der in Betrieb genommen wird.
  • Weniger Zeit und Aufwand Durch die gleichzeitige Bereitstellung eines einzigen Image auf tausenden von Computern wird Zeit gespart und gewährleistet, dass wichtige Einstellungen und Anwendungen vorhanden sind. Administratoren können ein Gerät schnell einrichten und ihre Zeit für wertvollere Aufgaben aufwenden.
  • PC-Standardisierung Durch die Standardisierung der Computer eines Unternehmens gemäß dem Geräte- und Benutzerprofil können Verwaltungs- und Wartungsaufgaben vereinfacht werden.
  • Globaler Support rund um die Uhr Wenn alle Geräte mit dem neuesten Betriebssystem konfiguriert sind, kann die IT-Abteilung auf Updates und zusätzlichen Support von Microsoft und anderen Betriebssystemanbietern zugreifen. Unternehmen, die nicht auf aktuelle Betriebssystemversionen migrieren, riskieren, diesen Support zu verlieren. Sie könnten auch in der Funktion der Software Einschränkungen feststellen, die das Benutzererlebnis und die Sicherheit, Effizienz und Produktivität beeinträchtigen können.3

Intel vPro® Plattform

Die Intel vPro® Plattform ist eine für Unternehmen entwickelte PC-Plattform, die eine Reihe von hardwarebasierten Funktionen bietet. Sie enthält die neueste PC-Plattformtechnik in einer integrierten und validierten Lösung und liefert IT-Teams und Endbenutzern die Stabilität und Zuverlässigkeit eines echten Geräts der Unternehmensklasse.

Die Intel vPro® Plattform vereinfacht die Verwaltung des PC-Lebenszyklus, indem sie vorhersehbare Übergänge schafft. Das zur Intel vPro® Plattform gehörende Intel® Stable-IT-Plattform-Programm (Intel® SIPP) beinhaltet eine eingehende Validierung, die darauf abzielt, im gesamten Erwerbszyklus mindestens 15 Monate lang oder bis zur Vorstellung der jeweils nächsten Hardwaregeneration keine Hardwareänderungen vorzunehmen. Weniger Updates bedeuten weniger Probleme und Unterbrechungen für Benutzer, was zu einem nahtlosen Gesamterlebnis führt, insbesondere bei der Bereitstellung und Wartung von Images.

Intel arbeitet mit Geräteherstellern zusammen, um sicherzustellen, dass Unternehmen weltweit mindestens 12 Monate lang dieselben PC-Modelle mit zugehörigem Produktsupport kaufen können. Darüber hinaus gibt es eine enge Kooperation von Architekten der Intel vPro® Plattform mit den Geräteherstellern, was die strenge Prüfung einer umfassenden Liste von Intel® Komponenten für die Nutzung in Unternehmen anbelangt. Dazu zählen Prozessoren, Grafikhardware, Chipsätze und Netzwerktechnik. Dadurch wird die IT-Abteilung entlastet.

Zusätzlich validiert Intel für jede Generation der Plattform mehrere Versionen von Windows 10, So können Unternehmen Windows 10-Upgrades besser verwalten und den erweiterten Support von Microsoft für jede Betriebssystemversion nutzen.

Fernverwaltung zur Unterstützung der Image-Bereitstellung

Als Teil der Intel vPro® Plattform bietet die Intel® Active-Management-Technik (Intel® AMT) leistungsstarke Fernverwaltungsfunktionen. IT-Administratoren können Images oder Updates im Fernzugriff auf Geräten bereitstellen und dadurch Zeit sparen und die Kosten für Reisen und Ausfälle senken.5 Die Intel® Active-Management-Technik vereinfacht außerdem die Migration von Betriebssystemen, sodass Administratoren Systeme per Fernzugriff einschalten und aktualisieren können. Dies erleichtert die unternehmensweite Migration auf Windows 10.

Mit der Intel® Active-Management-Technik werden Benutzer, die ihren Computer morgens wieder einschalten, feststellen, dass Updates über Nacht durchgeführt wurden und so die Produktivität während der Arbeitszeit nicht beeinträchtigt wird. Ebenso können Treiber sämtlicher PCs außerhalb der Geschäftszeiten aktualisiert werden. Dadurch wird ein konsistentes, unternehmensweites Benutzererlebnis gewährleistet und aktualisierte Software kann reibungslos und mit vollem Potenzial ausgeführt werden.

Stabilität und PC-Lebenszyklus-Management mit der Intel vPro® Plattform

Die für Unternehmen entwickelte Intel vPro® Plattform ermöglicht mit standardmäßig hoher Stabilität IT-Teams die Kontrolle über den Lebenszyklus des PC-Managements. Sie bietet die neueste PC-Plattformtechnik in einer integrierten und validierten Lösung und ermöglicht IT-Teams und Endbenutzern die Stabilität und Zuverlässigkeit eines echten Geräts der Unternehmensklasse. Geräte werden durch einen der strengsten Validierungsprozesse der Branche mit Tausenden von Tests und Feedbackschleifen gesichert, die bestätigen, dass Geräte für Unternehmen geeignet sind.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit Hilfe bestimmter Computersysteme, Komponenten, Software, Abläufe und Funktionen gemessen. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann abweichende Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Ausführlichere Informationen finden Sie unter www.intel.de/benchmarks.

2Die Leistungsergebnisse basieren auf Tests ab den in den Konfigurationen angezeigten Daten und spiegeln möglicherweise nicht alle öffentlich verfügbaren Software-Updates wider. Einzelheiten zur Konfiguration siehe Backup. Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Daten Dritter. Sie sollten andere Quellen heranziehen, um die Genauigkeit zu beurteilen. Die Ergebnisse beruhen auf Schätzungen oder Simulationen.
3

Für die Funktion bestimmter Technik von Intel® kann entsprechend konfigurierte Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erforderlich sein. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren.

4The Total Economic Impact™ of the Intel vPro® Platform, eine Studie, die von Intel in Auftrag gegeben und von Forrester Consulting (Dezember 2018) durchgeführt wurde. Der ROI, den andere Unternehmen erhalten, hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Größe und der Baseline-Ebene in Bezug auf Sicherheit, Verwaltbarkeit und Produktivität, bevor das Unternehmen auf die Intel vPro® Plattform umgestiegen ist. Ziehen Sie andere Quellen zu Rate und verwenden Sie spezifische Informationen für Ihr Unternehmen, um die Vorteile für Ihr Unternehmen zu ermitteln. Lesen Sie die Studie unter www.intel.de/vProPlatformTEI.
5The Total Economic Impact™ of the Intel vPro® Platform, eine Studie, die von Intel in Auftrag gegeben und von Forrester Consulting (Dezember 2018) durchgeführt wurde. Der ROI, den andere Unternehmen erhalten, hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Größe und der Baseline-Ebene in Bezug auf Sicherheit, Verwaltbarkeit und Produktivität, bevor das Unternehmen auf die Intel vPro® Plattform umgestiegen ist. Ziehen Sie andere Quellen zu Rate und verwenden Sie spezifische Informationen für Ihr Unternehmen, um die Vorteile für Ihr Unternehmen zu ermitteln. Lesen Sie die Studie unter www.intel.de/vProPlatformTEI.