Virtualization with Intel® Xeon® Processor E7-8800/4800 v4 Product Families

Bring your business’s best ideas to life by transforming big data and real-time analytics into new business opportunities while ensuring the reliability and uptime of the most business-critical services with the Intel® Xeon® processor E7-8800/4800 v4 product families.

Server virtualization is the process of using a system to run multiple workloads within a virtualized environment. Workload virtualization exists across many datacenter segments including business processing, decision support, application development, industrial research and development, web infrastructure, IT infrastructure, and collaborative workloads.

Configuration Details for SPECvirt*_sc2013

System Overview

1-Node, 4 x Intel® Xeon® Processor E7-8890 v3

1-Node, 4 x Intel® Xeon® ProcessorE7-8890 v4

System Description

Huawei* FusionSphere V1R5C10

HPE ProLiant* DL580 Gen9

Processor Information

Intel® Xeon® Processor E7-8890 v3 (2.50 Ghz, 45 MB Cache)

Intel® Xeon® Processor E7-8890 v4 (2.20 GHz, 60M Cache)

Number of Sockets

4

4

Number of Cores / Threads

72 / 144

96 / 192

Memory Configuration

2 TB (64 x 32GB 4DRX4 PC4-2133P-LD0-10-DC0)

2 TB (64 x 32 GB, 16Rx4 PC4-17000 DDR4 2400MHz RDIMM)

Operationg System

Huawei* FusionSphere V1R5C10

Red Hat Enterprise Linux* 7.2-kernel 3.10.0-327

Virtual Vendor/Product

Huawei Technologies Co., Ltd. Huawei FusionSphere* V1R5C10

Hewlett Packard Enterprise: ProLiant DL580 Gen9*

Intel® Hyper-Threading Technology

Yes

Yes

Intel® Turbo Boost Technology 2.0

Yes

Yes

Benchmark Name

SPECvirt*_sc2013

SPECvirt_sc2013

Benchmark Score

3037

4231

Number of VMs

174

237

Data Source

View source

Submitted to www.spec.org

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Die Benchmark-Ergebnisse wurden vor der Implementierung der neuesten Software-Patches und Firmware-Updates, die als Gegenmaßnahmen gegen die als „Spectre“ und „Meltdown“ bezeichneten Exploits bereitgestellt wurden, ermittelt. Die Implementierung dieser Updates kann dazu führen, dass diese Ergebnisse auf Ihr Gerät oder System nicht zutreffen.

Die Leistung variiert je nach Verwendung, Konfiguration und anderen Faktoren. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.Intel.com/PerformanceIndex.

2

Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Entwicklung oder Implementierung von Benchmarktests oder Websites Dritter, auf die in diesem Dokument Bezug genommen wird. Intel empfiehlt seinen Kunden, die genannten Websites oder weitere Websites zu besuchen, auf denen über ähnliche Leistungsbenchmarks berichtet wird, um sich davon zu überzeugen, dass die angeführten Benchmarks zutreffen und sie die Leistung im Handel befindlicher Systeme wiedergeben.

3

Intel® Prozessornummern sind kein Maß für die Leistung. Prozessornummern unterscheiden Merkmale innerhalb einer jeweiligen Prozessorreihe, nicht jedoch bei verschiedenen Prozessorreihen. Genaue Informationen erhalten Sie unter https://www.intel.de/content/www/de/de/processors/processor-numbers.html.

4

Die Leistung variiert je nach Verwendung, Konfiguration und anderen Faktoren. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.Intel.com/PerformanceIndex.

Revisionshinweis: 20110804

5

SPEC* sowie die Benchmark-Bezeichnungen SPECint*, SPECfp*, SPECjbb*, SPECjEnterprise*, SPECvirt_sc*, SPECpower_ssj*, SPECompM* und SPECompL* sind Marken der Standard Performance Evaluation Corporation.

6

VMware und VMmark sind Marken von VMware, Inc.

7

Intel® Prozessoren mit derselben Artikelbezeichnung (gleiches Modell) können aufgrund natürlicher Schwankungen im Fertigungsprozess Unterschiede in der Taktfrequenz und der Leistungsaufnahme aufweisen.