Intel® Atom™ Processor C2000 Product Family

Maximize rack space and reduce energy costs with microservers for lightweight scale-out workloads. Ensure smooth integration into your data center with x86 compatibility. Plus, with our common instruction set architecture, your applications also run across the full spectrum of Intel® processor-based servers. Extreme density and energy efficiency for lightweight scale-out workloads. The Intel® Atom™ processor C2000 product family.

General Purpose Computing—Integer Throughput

SPEC* CPU2006:

  • Measures integer and floating point operations performance
  • Contains 12 integer and 17 floating point applications
  • Compute intensive, concentrates on the CPU and memory
  • Disk I/O and network not measured
  • "Rate" determines the throughput, i.e., how many tasks can be completed in parallel.

For more information, please visit: http://www.spec.org/cpu2006.

Intel Estimated as of August 2013

Configuration Details

SPECint*_rate_base2006

Intel® Atom™ processor S1260: FOR.INTEL.cpu2006.1.2.ic14.0.2aug2013 Supermicro* 5017A-EF with one Intel Atom processor S1260 (2-core 2.0 GHz), Enhanced Intel SpeedStep® Technology enabled, Intel® Hyper-Threading Technology enabled, 8 GB memory (1x 8 GB DDR3-1333 UDIMM ECC), 250 GB SATA 7200 RPM HDD, Red Hat Enterprise Linux* 6.4. Estimated Score: SPECint_rate_base2006=18.90

Intel Atom processor C2750: FOR.INTEL.cpu2006.1.2.ic14.0.15aug2013 Intel Atom processor server-based platform with one processor (8-core 2.4 GHz, 20 W, B0-stepping), Intel® Turbo Boost Technology enabled, 16 GB memory (4x 4 GB DDR3-1600 UDIMM ECC), 250 GB SATA 7200 RPM HDD, Red Hat Enterprise Linux 6.4.  Estimated Score: SPECint_rate_base2006=106

Additional information: 1 2 3 4 5

Videos >

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Vor der Implementierung der neuesten Software-Patches und Firmware-Aktualisierungen gegen die Exploits „Spectre“ und „Meltdown“ wurden Benchmarkergebnisse erhalten. Durch die Implementierung dieser Updates können die Ergebnisse für Ihr Gerät oder System ungeeignet sein.  

In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann andere Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Ausführlichere Informationen finden Sie unter http://www.intel.de/benchmarks.

2

Erweiterte Intel SpeedStep® Technik: Weitere Informationen erhalten Sie in der Prozessordaten-Suche unter http://ark.intel.com oder von Ihrem Ansprechpartner bei Intel.

3

Erfordert ein System mit Intel® Turbo-Boost-Technik. Die Intel® Turbo-Boost-Technik und die Intel® Turbo-Boost-Technik 2.0 sind nur bei bestimmten Intel® Core™ Prozessoren verfügbar. Informieren Sie sich beim Hersteller Ihres PCs. Die Leistungseigenschaften können je nach Hardware-, Software- und gesamter Systemkonfiguration unterschiedlich ausfallen. Weitere Informationen siehe www.intel.com/content/www/de/de/architecture-and-technology/turbo-boost/turbo-boost-technology.html.

4

Für die Intel® Hyper-Threading-Technik (Intel® HT-Technik) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem für die Intel HT-Technik geeigneten Prozessor sowie einem Chipsatz, einem BIOS und einem Betriebssystem, die diese Technik verwenden, ausgestattet ist. Die Leistungseigenschaften sind je nach verwendeter Hardware und Software unterschiedlich. Unter www.intel.com/products/ht/hyperthreading_more.htm erhalten Sie weitere Informationen mit Angaben darüber, welche Prozessoren für die Intel® HT-Technik geeignet sind.

5

Intel® Prozessornummern sind kein Maß für die Leistung. Prozessornummern unterscheiden Merkmale innerhalb einer jeweiligen Prozessorreihe, nicht jedoch bei verschiedenen Prozessorreihen. Weitere Einzelheiten siehe www.intel.com/content/www/de/de/processors/processor-numbers.html.