Intel vPro® Plattform: Built for Business

Was PCs anbelangt, reicht der Status quo für Ihr Geschäft nicht aus. Ihre Benutzer brauchen unternehmenstaugliche Computerleistung, Ihr Business braucht Sicherheitsfunktionen und Ihre IT-Abteilung benötigt unkomplizierte Verwaltbarkeit und Stabilität. Die Intel vPro® Plattform verschafft Ihrem Unternehmen, was es in puncto IT braucht und wird sofort bei Inbetriebnahme des Geräts aktiv.

Ihre kompromisslose PC-Lösung: die Intel vPro® Plattform

Wenn Sie mehr Geräte, Anforderungen und Veränderungen als je zuvor bewältigen müssen, sind Sie nicht allein. Die ständige Bedrohung durch Sicherheitsattacken sowie die PC-Wartung und der PC-Betrieb rund um die Uhr geben IT-Fachleuten viel Anlass zur Sorge.

Die Intel vPro® Plattform ist für Unternehmen konzipiert. Diese integrierte Plattform stellt in einer validierten Lösung, die den Anforderungen der IT und den Wünschen der Mitarbeiter entsprechen soll, modernste PC-Technik bereit. Sie vereint in sich Business-Class-Leistungseigenschaften, hardwaregestützte Sicherheitsfunktionen, moderne Fernverwaltbarkeit und Stabilität für die Konfiguration der PC-Flotte im Unternehmen. Es geht um all das, was Computer in Ihrem Betrieb leisten sollen: Steigerung der Produktivität und Reduzierung der Kosten, wobei den Mitarbeitern zugleich hervorragende Nutzungseigenschaften zur Verfügung stehen.1 2 3 4

„Eine von Intel bei Forrester Consulting in Auftrag gegebene Studie ergab mit der Intel vPro® Plattform durch besseren Schutz und verbesserte Verwaltung der Geräte eine Einsparung von 28.160 Stunden in Form von höherer Effizienz der Mitarbeiter. Dies entsprach für die Abschätzung mit einer gemischten Organisation über drei Jahre Kosteneinsparungen in Höhe von 1,3 Mio. USD.“5

Betriebliche Vorteile der Intel vPro® Plattform

  • Leistungsfähigste Intel® Core™ i5 und Intel® Core™ i7 vPro® Prozessoren unterstützen die Produktivität der Mitarbeiter
  • Integrierte Sicherheitsfunktionen für den Schutz unterhalb der Betriebssystemebene
  • Fernverwaltbarkeit von Geräten, die nicht regulär über das Netzwerkprotokoll erreichbar sind – hausintern oder extern
  • Validierte Plattform mit modernster PC-Technik

PC-Leistung der Business-Class

Die Intel vPro® Plattform stellt von Anfang an PC-Leistungsmerkmale der Unternehmensklasse zur Steigerung der Mitarbeiterproduktivität, Beschleunigung der Datenanalyse6 7 8, Vereinfachung der Konnektivität und Verlängerung der Akkulaufzeit6 9 bereit. Die IT-Beschäftigten und die Benutzer profitieren von allen Vorteilen der Plattform, unabhängig davon, welche Art von Computer sich am besten für sie eignet.

Schnelle Datenverarbeitung

Ein neuer PC mit Intel® Core™ vPro® Prozessor der 8. Generation10 bietet bis zu 65 % bessere Leistung6 8 11, bis zu 1,3-mal schnelleres Multitasking6 8 12 und analysiert Daten bis zu 1,5-mal schneller6 7 8 als ein drei Jahre alter PC.

Unglaubliche Reaktionsgeschwindigkeiten

Mit Nutzung von Intel® Optane™ Speicher H10 mit Solid-State-Datenträger dürfen Benutzer erwarten, dass Dokumente, Tabellen und Präsentationen doppelt so schnell geöffnet werden, während sie große Dateien übertragen.6 13

Akkukapazität für einen vollen produktiven Arbeitstag

Die Intel vPro® Plattform gestattet Mitarbeitern dank bis zu 11-stündiger Akkulaufzeit den weitgehenden Verzicht auf ein Netzteil.6 9

Hardwaregestützte Sicherheitsfunktionen

Die Entscheidung über die Informationssicherheit beginnt beim PC. Die Intel vPro® Plattform beinhaltet hardwarebasierte Sicherheitsmechanismen, die darauf abzielen, Risiken bezüglich Sicherheitsbedrohungen zu minimieren.

Als Teil der Intel vPro® Plattform stellt Intel® Hardware Shield einen verbesserten Schutz vor Angriffen, die unterhalb der Betriebssystemebene stattfinden, sowie fortgeschrittene Funktionen für die Erkennung von Bedrohungen zur Erhöhung der Systemsicherheit bereit. Intel® Hardware Shield trägt dazu bei, die Angriffsfläche für schädliche Attacken auf Firmware-Ebene zu reduzieren und übernimmt gleichzeitig Routine-Sicherheitsfunktionen, um Einflüsse auf die Produktivität des Benutzers zu verringern.

Besser geschützte Geräte können erhebliche Kosteneinsparungen bewirken. In einer von Intel in Auftrag gegebenen Studie stellte Forrester Consulting bei Geräten auf der Basis der Intel vPro® Plattform eine jährliche Reduzierung des Zeitaufwands für Sicherheitssupport um 7680 Stunden fest, was bei einer Abschätzung mit einer gemischten Organisation über drei Jahre eine risikobereinigte Ersparnis von 1,2 Mio. USD bedeutet5.

Moderne Fernverwaltbarkeit

Die Intel vPro® Plattform ist eine solide Grundlage für eine moderne unternehmenstaugliche Systemverwaltung, die eine Vielfalt von Geräten in Unternehmen jeder Größe einbezieht. Die IT-Verantwortlichen können PCs, Kiosksysteme, Digital Signage und weitere Geräte aus der Ferne verwalten und instand setzen, selbst dann, wenn sie nicht in Betrieb sind oder die normale Netzwerkverbindung nicht funktioniert. Für die Effizienz der IT ist dies ein enormer Fortschritt, der nicht nur die Kosten reduzieren hilft, sondern auch die Ablenkung von Benutzern, die Anzahl der Supportanfragen und Arbeitsunterbrechungen auf ein Minimum verringert.

Die Intel® Active-Management-Technik kann als Teil der Intel vPro® Plattform dazu beitragen, die Kosten durch Anfragen beim IT-Service zu begrenzen.5 Sie beinhaltet Fernverwaltungsfunktionen für das Erkennen, Überwachen, Instandsetzen, Wiederherstellen und Schützen vernetzter PCs und anderer Endgeräte.

Mit dem Intel® Endpoint-Management-Assistent (Intel® EMA) ermöglicht die Intel® Active-Management-Technik die Verwaltung von Geräten sowohl innerhalb als auch außerhalb der Unternehmensfirewall, und selbst dann, wenn das betreffende Gerät nicht über das reguläre Netzwerkprotokoll bzw. Betriebssystem erreichbar ist (out-of-Band).

Gesteigerte Effizienz von Mitarbeitern

Eine von Intel bei Forrester Consulting in Auftrag gegebene Studie ergab mit der Intel vPro® Plattform durch besseren Schutz und verbesserte Verwaltung der Geräte eine Einsparung von 28.160 Stunden in Form von höherer Effizienz der Mitarbeiter. Dies entsprach für die Abschätzung mit einer gemischten Organisation über drei Jahre Kosteneinsparungen in Höhe von 1,3 Mio. USD.5

Fernverwaltetes Einspielen von Patches

Die automatische ferngesteuerte Patch-Bereitstellung mithilfe der Intel® Active-Management-Technik verringerte den Zeitaufwand um 832 Stunden, was bei einer Abschätzung mit einer gemischten Organisation über drei Jahre risikobereinigte Einsparungen von 81.000 USD bedeutet.5

Stabilität der PC-Flotte

Die Intel vPro® Plattform bietet IT-Verantwortlichen und Endanwendern mit der neuesten PC-Technik die Stabilität und Zuverlässigkeit von konkret für den Unternehmenseinsatz konzipierten Geräten – im Rahmen einer integrierten und validierten Lösung. Intel arbeitet eng mit seinen OEM-Partnern zusammen, um sicherzustellen, dass die PCs strenge Kriterien und Testanforderungen für eine umfassende Liste von Komponenten erfüllen, die Prozessoren, Grafikhardware, Chipsätze und Netzwerktechnik einschließt. Daraus ergibt sich überragende Qualität, Zuverlässigkeit und Kompatibilität, mit der sich die Last für die IT-Verwaltung verringert.

Das zur Intel vPro® Plattform gehörende Intel® Stable-IT-Plattform-Programm (Intel® SIPP) bietet eine Validierung auf Plattformebene, die darauf abzielt, im gesamten Buying Cycle mindestens 15 Monate lang oder bis zur Vorstellung der darauf folgenden Hardwaregeneration keine Hardwareänderungen vorzunehmen. Weniger Änderungen an der Hardware bedeuten weniger Schwierigkeiten, besonders bei der Bereitstellung von PC-Images.

Mit der Gewissheit einer stabilen, validierten Plattform ist es einfacher, mit der Komplexität von Nutzungsdauern zurechtzukommen, die Anzahl von Servicefällen zu reduzieren und Übergänge zu neuer Technik flexibel zu gestalten.

Zur Intel vPro® Plattform gehörende Prozessoren


Wirtschaftliche Auswirkungen der Intel vPro® Plattform

Intel beauftragte Forrester Consulting mit der Durchführung einer als Total Economic Impact™ (TEI) bezeichneten Studie zur potenziellen Rentabilität (ROI) der Intel vPro® Plattform. Hier sind einige Highlights daraus für ein Unternehmen mit 750 Computern:

  • Kosteneinsparungen bezüglich der Behebung von Problemen mit der IT-Sicherheit: 1,2 Mio. USD5
  • Verbesserte Produktivität der Endanwender: 1,3 Mio. USD5
  • Reduzierte Datensicherheitsrisiken: 211.000 USD5

Den gesamten Forrester-TEI-Bericht lesen

Gesamtbetriebskosten-Abschätzung für mögliche Einsparungen

Vorteile von Windows* 10 auf neueren PCs

Prowess Consulting hat die Leistungs- und Funktionseigenschaften von Windows* 10 auf drei Jahre alten Geräten mit denen auf PCs mit Intel® Core™ vPro® Prozessoren der 8. Generation verglichen. Die Untersuchung brachte erhebliche Vorteile bei den neueren Geräten ans Licht.

Prowess-Bericht lesen

Support für die Intel vPro® Plattform

Hier finden Sie Supportinformationen, Produkt-Highlights, aktuelle Inhalte, Downloads und mehr zu Produkten auf Basis der Intel vPro® Plattform.

Support

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Techniken hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. Wenden Sie sich an den Systemhersteller oder Einzelhändler, um weitere Einzelheiten zu erfahren, oder besuchen Sie https://www.intel.de.

2

Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren.

3

Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Daten Dritter. Sie sollten andere Quellen heranziehen, um die Genauigkeit zu beurteilen.

4

Die Ergebnisse beruhen auf Schätzungen oder Simulationen.

5

Total Economic Impact™ der Intel vPro® Plattform, eine von Intel beauftragte und von Forrester Consulting durchgeführte Studie (Dezember 2018). Einsparungen, die andere Unternehmen realisieren werden, variieren aufgrund einer Vielzahl von Faktoren, einschließlich der Größe und des Ausgangsniveaus der Sicherheit, der Verwaltbarkeit und der Produktivität vor der Umstellung auf die Intel vPro® Plattform. Ziehen Sie andere Quellen zu Rate und verwenden Sie spezifische Informationen für Ihr Unternehmen, um die Vorteile für Ihr Unternehmen zu ermitteln. Die ganze Studie finden Sie unter intel.de/vProPlatformTEI. Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren.

6

Die Leistungsergebnisse beruhen auf Tests vom 21. März 2019 und 3. April 2019 und spiegeln möglicherweise nicht alle öffentlich verfügbaren Sicherheitsupdates wider. Weitere Einzelheiten finden Sie in den veröffentlichten Konfigurationsdaten. Kein Produkt bietet absolute Sicherheit.

In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein.

Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann abweichende Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Ausführlichere Informationen finden Sie unter www.intel.de/benchmarks.

7

Gemessen mit Workload für Änderung der Datenquelle in Microsoft* Power BI: Intel® Core™ i7-8665U Prozessor der 8. Generation im Vergleich zu Intel® Core™ i7-6600U Prozessor der 6. Generation. Dieser Workload misst die Zeit, die zum Ändern der Datenquelle für ein Power BI-Dashboard sowie für die Aktualisierung des Dashboards mit den neuen Daten benötigt wird.

8

KONFIGURATIONEN FÜR SYSTEMAUSTAUSCH:
NEU: Intel Referenzplattform mit: Intel® Core™ i7 Prozessor 8665U, PL1= 15 W TDP, 4 Kerne und 8 Threads, Turbo bis zu 4,8 GHz, Grafik: Intel® UHD Grafik 620, Arbeitsspeicher: 2 x 4 GB DDR4-2400, Datenspeicher: Intel® 760p SSD mit 512 GB, BS: Microsoft Windows* 10 RS5 Build-Version 1809 (Build 1763v1), BIOS: x177, MCU: A8.

3 JAHRE ALT: OEM-System mit Intel® Core™ i7 Prozessor 6600U, PL1= 15 W TDP, 2 Kerne und 4 Threads, Turbo bis zu 3,9 GHz, Grafik: Intel® HD-Grafik 620, Display: 14-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1920 x 1080, Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4, Datenspeicher: SSD mit 256 GB, Akkukapazität: 36 Wh, BS: Microsoft Windows* 10 Pro RS5 Build-Version 1809 (Build 1763v292), BIOS: v1.0.1, MCU: C2.

9

Bis zu 11 Stunden Akkulaufzeit für einen produktiven Arbeitstag mit einem Intel® Core™ i7 Prozessor 8665U der 8. Generation, gemessen mit MobileMark* 2018-Workload auf einem OEM-Vorseriensystem mit Intel® Core™ i7 Prozessor 8665U, PL1= 15 W TDP, 4 Kerne und 8 Threads, Turbo bis zu 4,8 GHz, Grafik: Intel® UHD-Grafik 620, Display: 14-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1920x1080, Arbeitsspeicher: 16 GB, Datenspeicher: Hynix mit 256 GB, Akkukapazität: 52 Wh, BS: Windows* 10 Pro, BIOS: v.1.0.1, MCU: AA. Im Gleichstrombetrieb ist die Bildschirmhelligkeit auf 150 cd/m² eingestellt. Der drahtlose Netzwerkadapter des Systems ist eingeschaltet und mit einem drahtlosen Netzwerk verbunden, das nicht mit dem Internet verbunden ist.

10

Intel® Core™ vPro® i7-8665U Prozessoren (8. Generation).

11

Gemessen mit SYSmark* 2018: Intel® Core™ i7 Prozessor 8665U der 8. Generation im Vergleich zu Intel® Core™ i7 Prozessor 6600U der 6. Generation. SYSmark 2018 wird von der Business Applications Performance Corporation (BAPCo), einem Benchmarking-Konsortium, veröffentlicht. SYSmark testet die Leistung von Windows* Desktop-Anwendungen anhand von Szenarien aus der Praxis: Produktivität, Kreativität und Reaktionsschnelligkeit. Zu den in den Szenarien verwendeten Mainstream-Anwendungen gehören Microsoft Office*, Adobe Creative Cloud* und Google Chrome*. Jedes Szenario liefert individuelle Messdaten, die zu einem Gesamtergebnis zusammengefasst werden.

12

Gemessen anhand von Office-Produktivität und Multitasking-Workload: Intel® Core™ i7 Prozessor 8665U der 8. Generation im Vergleich zu Intel® Core™ i7 Prozessor 6600U der 6. Generation. Eine Microsoft PowerPoint-Präsentation (PPT-Format) mit 2,35 MB und 20 Folien wird als H.264.mp4-Videopräsentation mit 30 MB und einer Auflösung von 1920 x 1080 exportiert. Während die Videopräsentation erstellt wird, wird 1) ein Microsoft Word-Dokument (6,49 MB, 801 Seiten, DOCX-Format) in eine PDF-Datei (3,7 MB) konvertiert und 2) ein 68,4 MB großes Microsoft Excel-Arbeitsblatt (XLSM-Format) neu berechnet.

13

Bis zu 2-mal schnelleres Öffnen von Dokumenten, Tabellen und Präsentationen während der Übertragung großer Dateien mit einem Intel® Core™ i7-8665U Prozessor und 512 GB Intel® Optane™ Speicher H10 mit Solid-State-Massenspeicher gegenüber einem SSD allein; Messung beim Öffnen von Microsoft* Word-, Excel- und PowerPoint-Inhalten. Intel® Core™ i7-8665U Prozessor, PL1 = 15 W TDP, 4 Kerne/8 Threads, Turbo bis 4,8 GHz, Grafik: Intel® UHD-Grafik 620, Arbeitsspeicher: 2 x 4 GB DDR4-2400, Datenspeicher: 512 GB Intel SSD 760p, Betriebssystem: Microsoft* Windows 10 RS5 Build-Version 1809 (Build 1763v1), BIOS: x177, MCU: A8 – im Vergleich zu – Intel® Core™ i7-8665U Prozessor, PL1 = 15 W TDP, 4 Kerne/8 Threads, Turbo bis 4,8 GHz, Grafik: Intel® UHD-Grafik 620, Arbeitsspeicher: 2 x 4 GB DDR4-2400, Datenspeicher: 512 GB Intel® Optane™ Speicher H10 mit Solid-State-Massenspeicher, Betriebssystem: Microsoft* Windows 10 RS5 Build-Version 1809 (Build 1763v1), BIOS: x177, MCU: A8.