Intel vPro® Enterprise für Windows: FAQ

Die für Unternehmen konzipierte PC-Plattform bietet Leistung der Unternehmensklasse, Hardware-erweiterte Sicherheitsfunktionen, Fernverwaltbarkeit und Stabilität der PC-Flotten.

Intel vPro® Enterprise für Windows Support und häufige gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen zu Intel vPro® Enterprise für Windows.

Allgemeine FAQ

Intel vPro® ist eine grundlegende PC-Plattform, die speziell für Unternehmen entwickelt wurde. Diese Plattform, die seit 15 Jahren entwickelt und verbessert wird, integriert eine Reihe von Technologien in eine einzige validierte Lösung, die mehr bietet als die Summe ihrer Teile. Es bringt Folgendes zusammen:

  • Leistung der Unternehmensklasse
  • Hardwarebasierte Sicherheit
  • Moderne Fernverwaltbarkeit
  • Plattformstabilität

Mit Intel vPro® Enterprise für Windows können IT-Profis die Produktivität ihres Unternehmens steigern, Daten und Assets besser schützen, von jedem Ort aus verwalten und eine langfristige Stabilität PC-Flotte erreichen – und das alles bei einer hervorragenden Benutzerfreundlichkeit.

Intel vPro® Enterprise ist in allen Formaten erhältlich, einschließlich flacher und leichter Laptops, Desktops, All-in-One-PCs und Workstations, sodass die IT-Abteilung von einer standardisierten Plattform profitiert, die den Anforderungen aller Benutzer gerecht wird.

Weiter eintauchen ›

Unternehmen nutzen Intel vPro®, um Vorteile bei Leistung, Sicherheit, Verwaltung und Stabilität zu erzielen. IT-Organisationen entscheiden sich für Intel vPro® Enterprise, um weniger Hardwareänderungen vornehmen zu müssen und den Geschäftsanwendern ein nahtloses Arbeiten zu ermöglichen.

Zu den weiteren Intel vPro® Funktionen gehören die Unterstützung von Wi-Fi 6/6E und Thunderbolt™ 4 Technik sowie die Unterstützung der Fernverwaltung mit der Intel® Active-Management-Technologie (Intel® AMT), die exklusiv für Intel vPro® Enterprise für Windows verfügbar ist. Mit aktivierter Intel® AMT können IT-Organisationen auch nach dem Ausschalten auf einen PC zugreifen.

Intel vPro® Enterprise ist bei ausgewählten Intel® Core™ Prozessoren aktiviert, aber es geht über die CPU hinaus. Es sorgt dafür, dass die neueste PC-Technik – einschließlich Sicherheitsfunktionen, Verwaltungsfunktionen, Wi-Fi 6/6E, Thunderbolt™ 4 und Grafik – integriert und validiert sind, um zusammenzuarbeiten und sich zu ergänzen.

Viele Funktionen von Intel vPro® Enterprise sind sofort mit dem Unboxing einsatzbereit.

So funktionieren beispielsweise die Akkulaufzeit- und Produktivitätsfunktionen sowie die vereinfachte Konnektivität und die durch die Hardware verbesserten Sicherheitsfunktionen, ohne dass der Benutzer etwas tun muss.

Zusätzliche Funktionen, einschließlich Fernverwaltung und Out-of-Band-Verwaltungsfunktionen, können durch Konfiguration durch die IT-Abteilung oder einen Managed-Service-Provider aktiviert werden.

Achten Sie auf das Intel vPro® Logo auf Ihrem Gerät. Wenn Sie das Logo sehen, wissen Sie, dass der PC-Hersteller das System zur Erfüllung der Anforderungen und Spezifikationen für die Intel vPro® Plattform validiert hat.

Um mehr darüber zu erfahren, ob Ihr Prozessor für Intel vPro® geeignet ist, geben Sie die Informationen zu Ihrem Prozessor ein.

Intel vPro® Enterprise für Windows verwenden

Während die meisten Intel vPro® Technologien sofort nach dem Auspacken voll funktionsfähig sind, müssen einige Funktionen auf dem Enterprise-Niveau konfiguriert werden. Um Fernverwaltungsfunktionen zu aktivieren, muss Intel® AMT bereitgestellt und aktiviert werden. Die flottenweite Aktivierung Ihrer Intel vPro® Geräte ist dank des Intel® Endpoint Management Assistant (Intel® EMA), einem Software-Tool zur Modernisierung und Vereinfachung der Installation und Konfiguration von Intel® AMT, einfach. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Intel® Active-Management-Technologie einrichten und konfigurieren können.

Serial-over-LAN ist eine der flexibelsten Funktionen von Intel® AMT. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Serial-over-LAN verwenden, um die Intel vPro® Plattform zu konfigurieren.

Um Treiber- und Firmware-Updates und andere Software-Downloads für Intel® AMT zu erhalten, besuchen Sie das Download-Center.

Die aktuelle Version von Microsoft SCCM wird jetzt Microsoft Endpoint Configuration Manager genannt. Dieser verfügt über integrierte Unterstützung für die Out-of-Band-Verwaltungsfunktionen von Intel® AMT, einschließlich der Fähigkeit, Intel vPro® Geräte zu erkennen und zu konfigurieren.

Sicherheit und Kompatibilität

Intel® Hardware Shield ist exklusiv für Windows-PCs auf Basis von Intel vPro® und bietet umfassende hardwarebasierte Sicherheitsfunktionen für Unternehmen.1

Integrierter hardwarebasierter PC-Schutz bietet mehr Sicherheit für Unternehmensproduktivität, einschließlich Below-the-OS-Security, Anwendungs- und Datensicherheit sowie erweiterte Bedrohungserkennung.

Mit der Intel® Control-flow Enforcement Technology (Intel® CET), die jetzt auf allen Intel® Core™ und Intel vPro® Geräten der 12. Generation verfügbar ist, können Sie eine ganze Klasse von Angriffen auf die Speichersicherheit abwehren, die lange Zeit von reinen Softwarelösungen ignoriert wurden.2

Die meisten großen PC-Hersteller bieten Laptops, die auf Intel vPro® basieren. Achten Sie auf das Logo, welches darauf hinweist, dass das System die integrierten Anforderungen der Intel vPro® Plattform erfüllt.

Für eine vollständige Liste von Intel® Prozessoren, die Intel vPro® unterstützen, einschließlich Produktfilterung und -sortierung, besuchen Sie die Intel® Core™ Prozessorseite.

Als Teil von Intel vPro® Enterprise umfasst Intel® SIPP ein umfangreiches Validierungsprogramm, das darauf abzielt, dass während des gesamten Kaufzyklus keine Hardwareänderungen vorgenommen werden – und zwar mindestens 15 Monate lang oder bis zum Erscheinen der nächsten Produktgeneration.

Mit Intel® SIPP können sich Unternehmen auf eine stabile Grundlage verlassen, die ein reibungsloseres Flottenmanagement und vorhersehbare Aktualisierungszyklen auf globaler Ebene bietet. Weitere Informationen finden Sie auf der Intel® SIPP Seite.

Intel® AMT

Intel® AMT ist eine hardwarebasierte Fernverwaltungslösung, welche die Bedürfnisse einer zunehmend mobilen Belegschaft nach Support und Verwaltung innerhalb oder außerhalb der Firewall mit Tools wie dem Intel® Endpoint Management Assistant (Intel® EMA) unterstützt.

Intel® AMT bietet auch persistente Out-of-Band-Konnektivität. Intel® AMT ermöglicht die Ferndiagnose und -reparatur, selbst wenn ein System nicht ausgeführt oder gestartet wird, unabhängig davon, ob es sich im Büro befindet oder kabelgebunden bzw. drahtlos verbunden ist.

Zusätzliche Funktionen in Intel® AMT ermöglichen die Fernverwaltung von Geräten wie intelligenten Verkaufsautomaten und digitalen Billboards. Mit dem Intel® Endpoint Management Assistant (Intel® EMA) können IT-Teams Intel® AMT-Geräte von praktisch überall aus über die Cloud verwalten.

Wenn Sie Ihr Intel® AMT-Kennwort verlieren, können Sie es wiederherstellen, indem Sie im BIOS unter der Server-Management-Registerkarte Reset AMT Defaults auswählen. Diese Option ist nur wählbar, wenn Sie zuerst mit den Server-Mainboards einer bestimmten Prozedur folgen. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Supportseite.

Rechtliche Hinweise3 4 5

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Bei flachen und leichten Geräten mit Windows-Betriebssystem, basierend auf einer Studie von IOActive (im Auftrag von Intel, Dezember 2020), wobei Sicherheitsfunktionen von Intel® Hardware Shield mit entsprechender Technik in einem System mit AMD Ryzen Pro 4750U verglichen wurden. Einzelheiten finden Sie unter www.intel.de/11thgenvpro.

2

Bei flachen und leichten Computern mit Windows-Betriebssystem basierend auf einer IOActive-Studie (im Auftrag von Intel) im Dezember 2020, bei der die Malware-Erkennung durch die Intel® Core vPro Plattform der 11. Generation mit Intel® TDT mit einem auf dem AMD Ryzen Pro 4750U basierenden System verglichen wurde. Einzelheiten über die führende Technik von Intel zur Überwachung des CPU-Verhaltens finden Sie auf www.intel.de/11thgenvpro.

3

© Intel Corporation. Intel, das Intel Logo und andere Intel Markenbezeichnungen sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

4Alle Versionen der Intel vPro® Plattform erfordern einen geeigneten Intel® Core™ Prozessor, ein unterstütztes Betriebssystem, Intel LAN- und/oder WLAN-Silizium, Firmware-Erweiterungen und andere Hardware und Software, die erforderlich sind, um die Verwaltbarkeit, die Sicherheitsfunktionen, die Systemleistung und die Stabilität zu gewährleisten, die die Plattform definieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.intel.de/performance.
5

Die Leistungswerte basieren auf Tests, die mit den in den Konfigurationen angegebenen Daten durchgeführt wurden und spiegeln möglicherweise nicht alle öffentlich verfügbaren Updates wider. Weitere Konfigurationsdetails siehe Backup. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.Intel.com/PerformanceIndex.