Tipps zur Schaffung eines modernen Unternehmens: Ist SaaS stets die Antwort auf die Erfüllung Ihrer Produktivitätsanforderungen?

Auf einen Blick

  • Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Kollaborations-Tools und -Bereiche vor Ort zu prüfen, um zu ermitteln, ob sie die Anforderungen Ihrer Mitarbeiter in der neuen hybriden Arbeitswelt erfüllen.

  • Technik wie die Intel Unite® Lösung kann Ihnen dabei helfen, alle Vorzüge von SaaS-Kollaborationsplattformen zu nutzen, ohne dass das Netzwerk überlastet oder die Benutzererfahrung beeinträchtigt werden.

author-image

Von

In den letzten Jahren haben Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen bei der Nutzung und Beliebtheit in Unternehmen einen beträchtlichen Anstieg erlebt. Laut Gartner ist SaaS das größte Marktsegment unter den Public-Cloud-Services und soll von 101 Milliarden USD im Jahr 2020 auf 138 Milliarden USD im Jahr 2022 wachsen.1 Das ist sinnvoll: Statt Sorgen über lokale Installationen verspricht SaaS Benutzern Zugriff auf Daten und Anwendungen jederzeit, überall und mit allen Geräten.

Die Pandemie hat das Versprechen klar auf die Probe gestellt. Fast über Nacht wurden Bürogebäude verlassen, da Personal zum Arbeiten nach Hause geschickt wurde. Mitarbeiter nutzten ihre Heimnetzwerke und in vielen Fällen private Geräte, um sich mit ihrem Unternehmen zu verbinden. Darum mussten Unternehmen schnell neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit finden.

Viele Unternehmen verfügten zwar bereits über Online-Kollaborationsplattformen, doch war Zusammenarbeit vor der Pandemie noch immer ein physischer Prozess. Von Angestellten vor Ort wurde erwartet, sich im gleichen Konferenzraum zu versammeln; nur externe Mitarbeiter sollten sich von außerhalb einwählen. Nachdem alle Angestellten zu externen Teilnehmern geworden waren, erkannte die IT schnell, dass SaaS-basierte Meeting- und Kollaborationslösungen zwar viele Vorteile bieten, doch auch mit Herausforderungen in Bereichen wie Benutzererfahrung, Sicherheit und Identitätsprüfung verbunden sind. Darüber hinaus fiel es IT-Teams oft schwer, SaaS-basierte Kollaborations- und Konferenzlösungen untereinander sowie mit anderen Plattformen zu integrieren.

Vorbereitung auf eine hybride Arbeitswelt

Da viele Angestellte nun in ihre Büros zurückkehren, ist es an der Zeit für die IT, die während der Pandemie verwendeten Lösungen neu zu bewerten und sicherzustellen, dass sie auch für das Büro geeignet sind. Vor der Pandemie wurde Unternehmensinfrastruktur unter der Prämisse entwickelt, dass die meisten Meetings persönlich stattfinden. Wenn sich jemand doch aus der Ferne einwählte, geschah dies oft per Telefon oder über einen einzelnen Videostream, auf den über die Online-Kollaborationsplattform zugegriffen wurde.

Nach der Pandemie werden wir eine hybride Arbeitsumgebung vorfinden, in der sich alle Mitarbeiter bei einer Online-Kollaborationsplattform einloggen müssen, um sich zu beteiligen – gleichgültig, ob von zu Hause, von unterwegs oder vom Büro aus. In kleinen Unternehmen mag das kein größeres Problem sein. In einem großen Unternehmen mit Zehntausenden von Angestellten kann Bandbreite jedoch schnell zu einer immensen Herausforderung werden.

Profitieren Sie mit einem hybriden Ansatz von nützlichen SaaS-Vorteilen

Technik wie die Intel Unite® Lösung kann Ihnen dabei helfen, alle Vorzüge von SaaS-Kollaborationsplattformen zu nutzen, ohne dass das Netzwerk überlastet oder die Benutzererfahrung beeinträchtigt werden. Die Lösung nutzt sowohl Ihre Cloud-basierten Anwendungen als auch Ihr lokales Netzwerk, um eine Hybrid-Cloud zu schaffen, in der Daten möglichst effektiv übertragen werden.

Stellen Sie sich beispielsweise ein großes Zoom-Meeting für Ihre 10.000 Angestellten in der Zentrale vor. Bei einer reinen Cloud-Infrastruktur würden Sie diesen Content-Stream aus der Zentrale in die Cloud senden und dann auf dem Weg zurück 10.000 mal herunterladen, um die Mitarbeiter an ihren Schreibtischen zu erreichen. Die Intel Unite® Lösung ist stattdessen so konzipiert, dass der Stream einmal auf einen Hub-Computer mit Windows 10 und einem Intel® Core™ i5 Prozessor oder höher, der als Sitzungs-Host dient, heruntergeladen wird. Der Hub sendet den Stream dann drahtlos über Ihr internes Netzwerk und sorgt so für eine deutliche Reduzierung des Bandbreitenbedarfs sowie möglicher Verzögerungen. Dadurch wird außerdem sichergestellt, dass Daten und geteilte Inhalte sicher hinter der Firewall des Unternehmens genutzt werden.

Dieser hybride Ansatz ermöglicht eine intelligente Architektur, die die Vorteile von SaaS- und lokalen Umgebungen besonders effizient miteinander kombiniert. Er bietet durch direkte Kommunikation (wenn möglich) alle Vorteile von LAN-Geschwindigkeit und enthebt gleichzeitig die IT von der Aufgabe, zusätzliche Infrastruktur verwalten zu müssen, die über die Cloud besser bereitgestellt werden kann.

Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Kollaborations-Tools und -Bereiche vor Ort zu prüfen, um zu ermitteln, ob sie die Anforderungen Ihrer Mitarbeiter in der neuen hybriden Arbeitswelt erfüllen. Durch Verwendung einer Lösung wie Intel Unite® können Sie nicht nur Inhalte mit einer hybriden Infrastruktur bereitstellen, sondern auch die Zusammenarbeit vereinfachen. So können Sie sicherstellen, dass sich Ihre Angestellten reibungslos und effizient treffen und kooperieren können. Erfahren Sie noch heute mehr.

Die Intel Unite® Lösung in Aktion sehen

Erfahren Sie, wie Sie die Zusammenarbeit am hybriden Arbeitsplatz einfach, offen und erweiterbar gestalten können, indem Sie eine geleitete Tour durch die Intel Unite® Lösung anfordern.

Produkt- und Leistungsinformationen