Definition der Schnittstelle zwischen dem Betriebssystem und der Plattform-Firmware

Hintergrund

Die UEFI-Spezifikation (Unified EFI), die bisher als EFI-Spezifikation bekannt war, legt eine Schnittstelle zwischen einem Betriebssystem und der Plattform-Firmware fest.

Die Schnittstelle besteht aus Datentabellen, die Plattform-spezifische Daten sowie Aufrufe für Boot- und Laufzeitdienste enthalten, die dem Betriebssystem und seinem Ladeprogramm zur Verfügung stehen. Diese stellen eine Standardumgebung für das Starten eines Betriebssystems und das Ausführen von Pre-Boot-Anwendungen bereit.

Die UEFI-Spezifikation war hauptsächlich für die neueste Generation von Computern, die auf der IA-Architektur basieren, gedacht. Sie entstammt dem „Intel® Boot Initiative“-Programm (IBI-Programm), das im Jahr 1998 gestartet wurde.

Die ursprüngliche Version dieser Spezifikation von Intel wurde von der Öffentlichkeit EFI genannt und endete mit der Version EFI 1.10.

2005 wurde das Unified-EFI-Forum als branchenweite Organisation gegründet, um die Akzeptanz der EFI-Spezifikation zu fördern und die Entwicklung weiterzuführen. Diese Branchengruppe verwendete die EFI-1.10-Spezifikation als Ausgangspunkt und veröffentlichte die darauf folgenden Spezifikationen unter der Bezeichnung Unified EFI.

Die aktuelle Version der UEFI-Spezifikation befindet sich auf der UEFI-Website.

Intel® Platform Innovation Framework für die UEFI- und EFI-Spezifikationen

Nützliche Ressourcen

Independent Hardware Vendor UEFI Enabling Center
Hier finden Sie die neuesten Ressourcen, wie Tools und Schulungen, um mit der Entwicklung von Treibern und Anwendungen zu beginnen.

UEFI- und Framework-Geschichte
Wenn Sie Informationen über die Vorgeschichte des UEFI und des Frameworks wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.

UEFI-Branchengruppe
Unified-EFI-Forum

Neuester UEFI- und Foundation-Code für EFI-Implementierungen
TianoCore.org

Ressourcen-Center für die Intel® UEFI-Community
Ihr Ausgangpunkt für die Entwicklung von Firmware, Treibern und Anwendungen für UEFI, die auf Plattformen mit Intel® Architektur zum Einsatz kommen

ELILO*-Quelldateien für Linux*

Die Quelldateien für den neuen ELILO benötigen gcc3.x und binutils 2.11.90 oder höher. Bereits kompilierte Linux*-Kernel mit EFI-Unterstützung für IA32 stehen unter www.kernel.org für alle Kernel ab 2.6.1 zur Verfügung.

EGRUB – Auf Anfrage verfügbar. Senden Sie bitte eine E-Mail an EFI General Feedback.

Novell*: UEFI-SLES/SLED-11-Partitionierungshinweise für die X64-Installation

Fedora*: EFI Fedora 9 Wiki

Schulung

Wenden Sie sich bitte an Ihren Anbieter der UEFI-Firmware, um sich über Schulungsmöglichkeiten in Ihrer Region zu informieren. Wenn Sie eine eigene Schulung organisieren möchten, können Sie sich bezüglich Schulungsunterlagen an uns wenden.

Präsentationen von Intel-Developer-Foren der letzten Zeit (Download)