Variable Präzision DSP

Variable Präzision DSP

Das erste FPGA der Branche mit IEEE 754 Fließkomma

Hochleistungsanwendungen der digitalen Signalverarbeitung (DSP) erfordern zunehmend eine höhere Präzision in einem Bereich von mehr als 18 Bit. Viele Anwendungen treiben diesen Bedarf nach höherer Präzision und Reichweite voran, darunter:

  • Radarsysteme, die höhere Auflösungen und Mehrantennenarchitekturen unterstützen müssen
  • Kanalkarten für drahtlose Basisstationen für die Verarbeitung mit mehreren Eingängen und mehreren Ausgängen (MIMO)
  • Medizin- und Testanwendungen für hochpräzise Filterung und schnelle Fourier-Transformationen (FFTs)

Um den Anforderungen an eine hochpräzise Signalverarbeitung gerecht zu werden, haben wir den branchenweit ersten DSP-Block mit variabler Präzision entwickelt, der in allen 28-nm-Geräten verfügbar ist.

Für 20-nm- und 14-nm-Geräte haben wir die DSP-Blöcke revolutioniert, um den branchenweit ersten DSP-Block mit gehärteten Gleitkomma-Multiplikatoren und -Addierern bereitzustellen. Diese neueste Architekturinnovation ermöglicht es, dass jeder DSP-Block zur Kompilierzeit in einem IEEE 754-Fließkomma-, Standardpräzisions- (18 Bit) oder Hochpräzisionsmodus (27 Bit) konfiguriert werden kann. Der DSP-Block mit variabler Genauigkeit wird nach Familie optimiert, um die strengen DSP-Anforderungen zu erfüllen, die jede Intel® FPGA-Familie anstrebt.

Für weitere Informationen laden Sie den Hintergrundinformationen zu The Industry's First Floating-Point FPGA (PDF) herunter.

Erfahren Sie mehr über: