Die Technik hinter der Expedition2

Durch den Einsatz von Drohnen und künstlicher Intelligenz (KI) gewinnen Forscher völlig neue Daten über den Gesundheitszustand unserer Ozeane. Intel® Movidius™ and Xeon® Technik liefern vor Ort zweckdienliche Echtzeitdaten und verbessern die Effizienz, Relevanz und Aussagekräftigkeit der Datensammlung. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese Technik die Walforschung verändert.

Identifikation frei lebender Wale

Identifikation frei lebender Wale

Eine speziell ausgerüstete Drohne erfüllt zwei Aufgaben: Sie sammelt biologische Proben eines Wals, anhand derer sich genetische Daten erheben lassen und das Tier auf Krankheiten wie Infektionen untersucht werden kann, und sie nimmt Videos der Wale auf. Das Videomaterial wird auf dem Schiff in Echtzeit auf ein Notebook mit Intel® Core™ i7 Prozessor heruntergeladen. Zur Ausstattung dieses Notebooks gehört auch ein Intel® Movidius™ Neural Compute Stick, der Algorithmen für maschinelles Lernen verwendet, um die Muster am Erscheinungsbild der Wale (ihren „Fingerabdruck“) mit einer Datenbank abzugleichen und einzelne Tiere in Echtzeit zu identifizieren.

Erfahren Sie mehr über Intel® Movidius™

Gesundheitsdaten in Echtzeit bestimmen

Gesundheitsdaten in Echtzeit bestimmen

Mit derselben Technik, mit der die Wale identifiziert werden, wird auch ihr Gesundheitszustand in Echtzeit ermittelt. Ein Rechner mit Intel® Xeon® Prozessor verarbeitet das Videomaterial der Drohne und liefert volumetrische Daten, die über die Länge, das Gewicht und den allgemeinen Gesundheitszustand des Wals im Vergleich zu den anderen Artgenossen in seiner Gruppe Auskunft geben.

Erfahren Sie mehr über die Datenverarbeitung mit Intel® Xeon® Prozessoren

Weitere Informationen über die Expedition

Ziel der Gemeinschaftsinitiative Parley* SnotBot ist das Sammeln von Daten über Wale und Ozeane mithilfe neuer, nicht-invasiver Technik, wie spezieller Drohnen. Sie fangen aus der von Walen an der Wasseroberfläche ausgeatmeten Luft, dem sogenannten Blas, Sekret auf, und die Ergebnisse werden durch den Einsatz künstlicher Intelligenz in Echtzeit analysiert. Sehen Sie sich an, wie die Wissenschaftler und Intel® Technik der Meeresforschung ein neues Gesicht geben.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Unter NMFS-Zulassung Nr. 18636 gesammeltes Beispiel- und Bildmaterial.

2

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Technik hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistung kann je nach verwendeter Systemkonfiguration unterschiedlich ausfallen. Kein Computersystem bietet absolute Sicherheit. Wenden Sie sich an den Systemhersteller oder Einzelhändler, um weitere Einzelheiten zu erfahren oder besuchen Sie https://www.intel.de.

*Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.