• <Mehr auf Intel.com

Tipp der Redaktion: Drei Ansätze zur Desktop-Virtualisierung

Intelligente Desktop-Virtualisierung und VDI unter der Lupe

Tipp der Redaktion: Drei Ansätze zur Desktop-Virtualisierung

Drei unterschiedliche Ansätze zur Desktop-Virtualisierung

Wenn Sie drei verschiedene Personen fragen, werden Sie drei verschiedene Antworten erhalten. In diesem Artikel auf IT Knowledge Exchange werden drei verschiedene Meinungen zur Desktop-Virtualisierung thematisiert, darunter eine Meinung zur Intelligenten Desktop-Virtualisierung (IDV) und zwei Ansichten zu Virtual-Desktop-Infrastruktur (VDI). Dan Kusnetzky widmet sich auf ZDnet Intels Konzept von IDV, das auf folgenden drei Prinzipien aufbaut: zentralisierte Verwaltung mit lokaler Ausführung, intelligente Wiedergabe mehrschichtiger Bilder und systemeigene Verwaltung. Spankmeister legt auf Spiceworks seine eigenen Erfahrungen und Schlussfolgerungen in Bezug auf VDI dar. Außerdem spricht Ken Hess, ebenfalls auf ZDNet, über seinen Meinungsumschwung zum Thema VDI – nachdem er zunächst klar dagegen war, ist er inzwischen von einigen Implementierungsformen für Desktop-Infrastrukturen regelrecht begeistert.

Lesen Sie den Originalbeitrag auf IT Knowledge Exchange vom Juni 2011 >