• <Mehr auf Intel.com

Was ist ein Tablet?

Ein Leitfaden für Tablets

Von: John Carmitchel 

Bei der Entwicklung von Tablet PCs wurden in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt Dank beliebter Tablet PCs wie dem iPad* sind die dünnen Computer mit Touchscreen bei vielen Computernutzern die erste Wahl, da das Surfen im Netz oder die Nutzung der unzähligen Spezial-Apps wirklich viel Spaß machen.

Tablet PCs unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Leistung und der von ihnen verwendeten Betriebssysteme. Prozessoren wie der Intel® Atom™-Prozessor verleihen Tablets der aktuellen Generation eine stattliche Leistung. Einige Tablets verfügen sogar über Dualcore-Prozessoren, so etwa der Motorola Xoom* oder der Asus Eee Transformer*.

Betriebssysteme: Die meisten Tablet PCs arbeiten mit einem speziellen Betriebssystem, das aus der Touchscreen-Schnittstelle das Maximale herausholt. Dies verleiht dem Tablet PC das coole interaktive Gefühl, das seinen hohen Spaß- und Nutzenfaktor ausmacht. Ein hervorragendes Betriebssystem ist ein wichtiger Bestandteil jedes guten Tablet PCs.

Beliebte Betriebssysteme für Tablets sind etwa die Version Honeycomb* von Google Android*, die Mobilversionen von Windows  7* und XP* oder das iPad OS* von Apple. All diese Betriebssysteme haben ihre Vor- und Nachteile und bieten eigene App Stores mit umfangreichen Features, um die Funktionen der Tablet PCs zu erweitern. 

Neben verschiedenen Spielen gehören unter anderem auch spezielle Textverarbeitungsprogramme und sogar Instrumente zu den vielen erhältlichen Apps. In der Regel nutzen diese Apps den Touchscreen der Tablet PCs, um eine Erfahrung zu schaffen, die dem Nutzer bei herkömmlichen Computern nicht möglich ist. Ein Touchscreen ist ein äußerst intuitives Steuerungssystem, sodass die Hersteller von Tablet PCs stets versuchen, möglichst leicht zugängliche Betriebssysteme und Apps zu liefern. So versuchen sie, den Benutzern eine Erfahrung zu bieten, die sich von der bei Notebooks und Netbooks abhebt.

Tastaturen und Docks: Trotz allem gibt es Situationen, in denen ein Tablet PC von einer zusätzlich angeschlossenen Tastatur bzw. Dockingstation mit Tastatur profitieren kann. Zwar ist es möglich, Texteingaben über den Touchscreen vorzunehmen, eine Tastatur vereinfacht diesen Vorgang jedoch erheblich.

Tablet PCs wie der Asus Eee Transformer verfügen über optionale Dockingstationen mit eingebauten Tastaturen, die zwar zusätzlich erworben werden müssen, den Tablet PC jedoch in ein voll funktionstüchtiges Netbook verwandeln. Auch Apple bietet eine optionale Tastatur für sein iPad an.

Kameras: Die meisten Tablet PCs der neuen Generation verfügen über Kameras, die nach vorn oder nach hinten zeigen. Diese Kameras sollen die Nutzung von Apps für Videokonferenzen sowie das Schießen von Fotos mit hoher Auflösung erleichtern und beschleunigen. Diese Möglichkeiten bilden einen weiteren Unterschied zwischen Tablet PCs und herkömmlichen Computern. Aufgrund des schlanken Designs und dem hohen Maß an Mobilität ist eine eingebaute Kamera bei Tablet PCs ein unschlagbares Feature.

Die neueren Tablet PCs sind ausreichend leistungsstark, damit der Benutzer die zahlreichen verfügbaren Apps nutzen kann. Sie sind hervorragend geeignet, um im Internet zu surfen, eBooks zu lesen oder Spiele zu spielen. Tablet PCs sind trotz professioneller Anwendungen (besonders für Ärzte und Anwälte) eine Freizeitvariante des Computers. Ihr Nutzenfaktor ist äußerst hoch, besonders da die Preise und die 400 $-Marke fallen und die Liste der Funktionen moderner Tablet PCs ständig erweitert wird.