Die von Ihnen verwendete Browser-Version wird für diese Website nicht empfohlen.
Wenn Sie eine Aktualisierung zur neuesten Version Ihres Browsers erwägen, klicken Sie auf einen der folgenden Links.

Intel® SSD 525 Series

Small. Fast. Efficient

Small Form Factor, Big Performance, Low Power

Offering performance and low power consumption in a package one-eighth the size of a 2.5-inch hard drive, the Intel® Solid-State Drive 525 Series accelerates PC performance with random reads of up to 50,000 input/output operations per second (IOPS)1 and sequential reads of up to 550 megabytes per second (MB/s).2 Couple that with random write performance of up to 80,000 IOPS3 and sequential writes of 520 MB/s to unleash demanding multitasking applications in notebooks, embedded applications, and workstation upgrades.

Read the full product brief >

Read the product specification >

Product Specifications4

Capacity

Sequential Read

(up to)2

Sequential Write

(up to)2

Random 4 KB Read

(up to)5

Random 4 KB Write

(up to)5

Form Factor
30 GB 500 MB/s 275 MB/s 5,000 IOPS 80,000 IOPS mSATA
60 GB 550 MB/s 475 MB/s 15,000 IOPS 80,000 IOPS mSATA

Videos >

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Basierend auf der Produktspezifikation für Intel® 525er-Solid-State-Laufwerke.

2

Leistung gemessen unter Verwendung von Iometer* mit Warteschlangentiefe 32.

3

Leistung gemessen mit Iometer* und einer Warteschlangentiefe von 32. Bei den Messungen wurde ein Bereich von 8 GB logischer Blockadressen (LBA) auf einem vollen SSD einbezogen.

4

Tests dokumentieren die Leistung von Komponenten bei einem bestimmten Test und mit bestimmten Systemen. Unterschiede in der Hardware, der Software oder der Konfiguration des Systems beeinflussen die tatsächliche Leistung. Wer vor dem Kauf die Leistungsfähigkeit bewerten möchte, sollte hierzu andere Informationsquellen heranziehen. Weitere Informationen zu den Leistungsmerkmalen und Benchmark-Ergebnissen siehe http://www.intel.com/performance.

 

5

Leistung gemessen unter Verwendung von Iometer* mit Warteschlangentiefe 32; Messungen durchgeführt für LBA-Bereich (Adressierung logischer Blöcke) mit 8 GB.