Intel® Xeon® 5600er-Prozessoren

Intel® Xeon® Processor 5000 Sequence

Überblick

Die Intel® Xeon® 5000er-Prozessoren bieten branchenführende Leistung und maximale Energieeffizienz. Diese 64-Bit-Mehrkernprozessoren wurden für Einprozessor- und Zweiprozessor-Server und -Workstations konzipiert und eignen sich ideal für eine große Auswahl von Infrastruktur-, Cloud- und HPC-Anwendungen sowie Umgebungen mit hoher Rechnerdichte.

Die Intel® Xeon® 5500er-Prozessoren bieten bis zu neun mal mehr Leistung als Server mit Einkernprozessoren1. Sie regeln automatisch den Energieverbrauch für CPUs und Speicher, um maximale Leistung zu erzielen, und haben im Vergleich zu Servern mit Einkernprozessoren einen niedrigeren Energieverbrauch. Benutzer können innerhalb eines Pools auch verschiedene Intel Xeon Prozessorgenerationen verwenden. Dadurch erreichen sie ein Serverkonsolidierungsverhältnis von 9:1 und reduzieren gleichzeitig die Betriebskosten um bis zu 90 %. Die Investition amortisiert sich dadurch schätzungsweise in acht Monaten.1

Die Intel® Xeon® 5600er-Prozessoren regeln automatisch den Energieverbrauch und passen die Serverleistung intelligent an die Anforderungen der Anwendungen an, was sowohl beim Einsparen von Energiekosten als auch bei den Leistungseigenschaften Spitzenwerte ermöglicht. Die Intel Xeon 5600er-Prozessoren basieren auf der neuen Intel® 32-nm-Mikroarchitektur und reduzieren die Energiekosten im Vergleich zu Servern mit Einkernprozessoren, indem sie den Energieverbrauch für CPU und Speicher automatisch so weit wie möglich verringern und die Leistung gleichzeitig intelligent an die Anforderungen anpassen.

Zusätzlich bietet die integrierte hardwareunterstützte Virtualisierungstechnik die Möglichkeit, Server mit verschiedenen Generationen von Intel® Xeon® Prozessoren innerhalb eines gemeinsamen Pools zu virtualisieren und die Workloads während der Nachtstunden auf weniger Server zu verlagern, um Energie zu sparen.

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. Schätzungen von Intel vom November 2008. Die Zeitdauer von 8 Monaten für das Erreichen der Rentabilitätsschwelle beruht auf Abschätzungen von Intel, wobei die erzielten Kosteneinsparungen bei der Energieversorgung, Kühlung und Betriebssystemlizenzierung durch eine 9:1-Serverkonsolidierung mit den geschätzten Kosten für die Anschaffung eines neuen Servers mit Intel Xeon 5500er-Prozessoren verglichen wurden. Die Werte wurden basierend auf internen Untersuchungen von Intel abgeschätzt und haben rein informatorischen Charakter. Der Leistungsvergleich in bops (business operations per second) erfolgte mit SPECjbb2005. Unterschiede im Design oder in der Konfiguration der Hardware oder der Software des Systems können die tatsächliche Leistung beeinflussen.