Informationen zu Intel® Prozessornummern

Intel® Prozessoren

Die Prozessornummer ist neben der Prozessormarke, bestimmten Systemkonfigurationen und System-Benchmarks einer von mehreren Faktoren, die Sie bei der Auswahl des richtigen Prozessors unterstützen.

Innerhalb einer Prozessorreihe steht eine größere Zahl für mehr bzw. bessere Leistungsmerkmale, allerdings kann ein Prozessor bei einem Funktionsmerkmal einen höheren und bei einem anderen einen geringeren Wert haben. Wenn Sie sich für eine Prozessormarke und einen Prozessortyp entschieden haben, sollten Sie anhand der Prozessornummer überprüfen, ob ein bestimmter Prozessor die von Ihnen gesuchten Eigenschaften aufweist.

Prozessorspezifikationen anzeigen und Prozessoren vergleichen >
Prozessorbenchmarks anzeigen >

Prozessornummern für Mikroserver, Server und Workstations anschauen >

Prozessoren für Mobilgeräte

Intel® Core™ M Prozessoren

Für die Prozessornummern der Intel® Core™ M Prozessoren wird ein alphanumerisches Schema verwendet, das dem Markenzusatz folgt. Sofern zutreffend, bezeichnet ein dem Prozessornamen nachgestellter Buchstabe die Prozessorlinie.

  

Intel® Core™ M-5Y70 Prozessor
Nachgestellter Buchstabe Beschreibung Beispiel
Y Extrem geringer Energieverbrauch
(Extreme-Low-Power-Modelle)
Intel® Core™ M-5Y70 Prozessor

Prozessoren für Notebooks, Desktop-PCs und Mobilgeräte

Vierte Generation der Intel® Core™ Prozessoren

Für die Prozessornummern der vierten Generation der Intel® Core™ Prozessoren wird ein alphanumerisches Schema verwendet, das auf der Generation und der Produktlinie basiert und der Marke und dem Markenzusatz folgt. Die erste Stelle der vierstelligen Zahlenfolge bezeichnet die Prozessorgeneration. Die folgenden drei Stellen entsprechen der Modellnummer (SKU). Sofern zutreffend, bezeichnet ein dem Prozessornamen nachgestellter Buchstabe die Prozessorlinie.

Für Intel® High-End-Desktopprozessoren gilt bei den Prozessornummern ein etwas anderes Schema, das sich auf ihre unterschiedlichen Funktionsmerkmale bezieht. Weitere Einzelheiten >

 

 

Prozessorname = Marke (Intel® Core™) + Zusatz (i7) + Generation (4) + Modell (770) + Produktlinie (M)

 

 

Prozessorname = Marke (Intel® Core™) + Zusatz (i7) + Generation (4) + Modell (900) + Produktlinie (M) + nachgestellter Buchstabe (Q)
Nachgestellter Buchstabe Beschreibung Beispiel:
Desktopsysteme
K Takt nicht gesperrt Intel® Core™ i7-4770K Prozessor
R Desktop-Prozessor mit BGA1364-Package (für Mobilsysteme) mit Hochleistungsgrafik Intel Core i7-4770R Prozessor
S Leistungsoptimiert Intel Core i7-4770S Prozessor
T Energieoptimiert Intel Core i7-4770T Prozessor
Mobilsysteme
HQ Hochleistungsgrafik Intel® Core™ i7-4700HQ Prozessor
MX Extreme Edition Prozessoren für Mobilsysteme Intel Core i7-4940MX Prozessor Extreme Edition
MQ Vierkernprozessoren für Mobilsysteme Intel Core i7-4900MQ Prozessor
Intel Core i7-4702MQ Prozessor
M Mobilsysteme Intel Core i7-4600M Prozessor
Intel Core i5-4300M Prozessor
U Äußerst geringer Energieverbrauch (Ultra-Low-Power-Modelle) Intel Core i7-4550U Prozessor
Y Extrem geringer Energieverbrauch (Extreme-Low-Power-Modelle) Intel Core i7-4610Y Prozessor

Dritte Generation der Intel® Core™ Prozessoren

Für die Prozessornummern der dritten Generation der Intel® Core™ Prozessoren wird ein alphanumerisches Schema verwendet, das auf der Generation und der Produktlinie basiert und der Marke und dem Markenzusatz folgt. Die erste Stelle der vierstelligen Zahlenfolge bezeichnet die Prozessorgeneration. Die folgenden drei Stellen entsprechen der Modellnummer (SKU). Sofern zutreffend, bezeichnet ein dem Prozessornamen nachgestellter Buchstabe die Prozessorlinie.

Für Intel® High-End-Desktopprozessoren gilt bei den Prozessornummern ein etwas anderes Schema, das sich auf ihre unterschiedlichen Funktionsmerkmale bezieht. Weitere Einzelheiten >

                      

Prozessorname = Marke (Intel® Core™) + Zusatz (i7) + Generation (3) + Modell (770) + Produktlinie (M)

  

Prozessorname = Marke (Intel® Core™) + Zusatz (i7) + Generation (3) + Modell (920) + nachgestellter Buchstabe (X) + Produktlinie (M)

Nachgestellter Buchstabe

Beschreibung

Beispiel:

Desktopsysteme
K Takt nicht gesperrt

Intel® Core™ i7-3370K Prozessor

Intel Core i5-3570K Prozessor

S Leistungsoptimiert Intel Core i7-3770S Prozessor
Intel Core i5-3550S Prozessor
T Energieoptimiert Intel Core i7-3770T Prozessor
Intel Core i5-3570T Prozessor
Mobilsysteme
M Mobilsysteme Intel® Core™ i7-3520M Prozessor

QM

Vierkernprozessoren für Mobilsysteme

Intel Core i7-3820QM Prozessor

U Äußerst geringer Energieverbrauch (Ultra-Low-Power-Modelle) Intel Core i7-3667U Prozessor
Y Extrem geringer Energieverbrauch (Extreme-Low-Power-Modelle) Intel Core i7-3689Y Prozessor

Zweite Generation der Intel® Core™ Prozessoren >

Prozessornummern für die Intel® Core™ Prozessoren der zweiten Generation werden als vierstellige Zahlenfolge mit vorangestellter alphanumerischer Kennung und je nach Prozessormodell zusätzlich mit einem nachgestellten Buchstaben angegeben. Die folgende Tabelle erklärt die Bedeutung der für Intel Core Prozessoren der zweiten Generation als Suffix verwendeten Buchstaben.

Prozessorname = Marke (Intel® Core™ Prozessor) + Nummer (i7-2600)
Nachgestellter Buchstabe Beschreibung Beispiel:
Desktopsysteme
K Takt nicht gesperrt Intel® Core™ i7-2600K Prozessor
Intel Core i5-2500K Prozessor
S Leistungsoptimiert Intel Core i5-2500S Prozessor
Intel Core i5-2400S Prozessor
T Energieoptimiert Intel Core i5-2500T Prozessor
Intel Core i5-2390T Prozessor
Mobilsysteme
M Mobilsysteme Intel® Core™ i7-2677M Prozessor
QM Vierkernprozessoren für Mobilsysteme Intel Core i7-2860QM Prozessor  
Prozessorname = Marke (Intel® Core™ Prozessor) + Nummer (i7-940)

Prozessornummern für die Intel® Core™ Prozessoren der vorherigen Generation werden als dreistellige Zahlenfolge mit vorangestellter alphanumerischer Kennung angegeben.

Prozessorname = Marke (Intel® Core™2 Duo Prozessor) + Nummer (E8500)

Prozessornummern für die Intel® Core™2 Prozessoren werden als vierstellige Zahlenfolgen mit einem Buchstaben als Präfix angegeben. Die folgende Tabelle erklärt die Bedeutung der für Intel Core 2 Prozessoren als Präfix verwendeten Buchstaben.

Präfix Beschreibung
QX Quadcore-Prozessoren der Extreme-Reihe für Desktop-PCs oder Notebooks
X Dualcore-Prozessoren der Extreme-Reihe für Desktop-PCs oder Notebooks
Q Leistungsstarke Vierkernprozessoren für Mobilsysteme
E Energieeffiziente Dualcore-Prozessoren für Desktop-PCs (TDP ≥ 55 W)
T Notebookprozessoren mit hoher Energieeffizienz (TDP 30 – 39 W)
P Notebookprozessor mit hoher Energieeffizienz (TDP 20 – 29 W)
L Notebookprozessoren mit hoher Energieeffizienz (TDP 12 – 19 W)
U Notebookprozessoren mit besonders hoher Energieeffizienz (TDP ≤ 11,9 W)
S Kleiner Formfaktor für Mobilsysteme in 22x22-BGA-Bauart
Prozessorname = Marke (Intel® Core™2 Quad Prozessor) + Nummer (Q9550S)

Prozessornummern für die Intel® Core™2 Quad-Prozessoren werden als vierstellige Zahlenfolgen mit einem Buchstaben als Präfix angegeben. Zusätzlich werden Intel Core 2 Quad Prozessoren mit niedrigem Energieverbrauch mit einem „S“ als Suffix gekennzeichnet, das auf Prozessoren mit einer geringeren TDP hinweist.

Intel® Atom™ Prozessoren

Prozessornummern für Intel® Atom™ Prozessoren werden als dreistellige Zahlenfolgen angegeben. Intel® Atom™ Prozessoren für Netbooks haben ein „N“ als Präfix und Intel Atom Prozessoren für mobile Internetgeräte (MID) ein „Z“.

Innerhalb einer Prozessorreihe steht eine größere Zahl für mehr bzw. bessere Leistungsmerkmale. Ein Prozessor mit einer größeren Nummer kann auch bei einem Funktionsmerkmal einen höheren und bei einem anderen einen geringeren Wert haben.

               

Prozessorname = Marke (Intel® Atom™ Prozessor) + Nummer (330)

 

Prozessorname = Marke (Intel® Atom™ Prozessor) + Nummer (N270)

Intel® Pentium® Prozessoren

Prozessornummern für die Intel Pentium Marke werden als vierstellige Zahlenfolge mit einem Buchstaben als Präfix angegeben. Alle Prozessoren sind energieeffiziente Zweikernprozessoren für Desktop-PCs mit mindestens 65 W TDP.

Innerhalb einer Prozessorreihe steht eine größere Zahl für mehr bzw. bessere Leistungsmerkmale, wie Cache, Taktfrequenz, Front-Side-Bus oder andere Intel® Techniken. Ein Prozessor mit einer höheren Nummer kann für eines der Funktionsmerkmale einen höheren und für ein anderes Funktionsmerkmal einen geringeren Wert haben.

Prozessorname = Marke (Intel® Pentium® Prozessor) + Nummer (E2200)

Intel® Celeron® Prozessoren

Prozessornummern für die Intel® Celeron® Marke werden je nach Prozessortyp als dreistellige Zahlenfolge oder als fünfstellige Kennzeichnung mit einem Buchstaben als Präfix und vier Ziffern angegeben.

Innerhalb einer Prozessorreihe steht eine größere Zahl für mehr bzw. bessere Leistungsmerkmale, wie Cache, Taktfrequenz, Front-Side-Bus oder andere Intel® Techniken. Ein Prozessor mit einer höheren Nummer kann für eines der Funktionsmerkmale einen höheren und für ein anderes Funktionsmerkmal einen geringeren Wert haben.

 

Prozessorname = Marke (Intel® Celeron® Prozessor) + Nummer (450)

 

Prozessorname = Marke (Intel® Celeron® Prozessor) + Nummer (E1200)