• <Mehr auf Intel.com

Intel® PC-Mainboard DX58SO2

Intel setzt völlig neue Maßstäbe bei der Leistung und Bandbreite für anspruchsvollste Games, die Gestaltung von Multimedia-Inhalten und ultimatives Multitasking. Das Intel® PC-Mainboard DX58SO2 überzeugt mit Spitzenleistung für die Produktion, die Bearbeitung und das Rendering digitaler Medien und die Audio/Video-Echtzeitvorschau.

Mit massivem Datendurchsatz und Unterstützung für den Intel® Core™ i7 Prozessor Extreme Edition können Benutzer mehrere Anwendungen gleichzeitig ausführen – mit weniger Wartezeiten. SuperSpeed Universal Serial Bus 3.0, SATA mit 6 Gbit/s, DDR3-Dreikanalspeicher sowie volle Unterstützung für ATI CrossfireX* und NVIDIA SLI* sind nur einige der zahlreichen Funktionsmerkmale dieses Mainboards.

 

Funktionen und Konfigurationen
Format ATX
AA# ( Altered Assembly) G10925-XXX
BIOS-ID-String SOX5820J.86A
Prozessor Bei Produkteinführung unterstützt das Intel® Mainboard DX58O2:

Arbeitsspeicher
  • Sechs 240-polige DDR3-SDRAM-DIMM-Sockel
  • Geeignet für DDR3-1600+/1333/1066-MHz-DIMMs
  • Max. Systemspeicherkapazität: 24 GB
Chipsatz
Audio Intel® High-Definition-Audio (Intel® HD-Audio) mit folgender Konfiguration:

  • 10-Kanal-Audio-Subsystem (7.1 + 2 für die Übertragung unabhängiger Datenströme) mit sechs analogen Audio-Ausgängen und optischem S/P-DIF-Ausgang
Netzwerkschnittstelle Zwei Gigabit-LAN-Schnittstellen (10/100/1000 Mbit/s) mit zwei Intel® Gigabit-Ethernet-Controllern
Peripherieschnittstellen
  • Zwei SuperSpeed-USB-3.0-Ports
  • Zwölf USB-2.0-Ports
  • Zwei Serial-ATA-Ports (6 Gbit/s)
  • Sechs Serial-ATA-Ports (3 Gbit/s), zwei eSATA-Ports
  • Zwei IEEE-1394a-Ports (1 externer Port, 1 interner Anschluss)
  • CIR-Empfänger und CIR-Sender
Erweiterungsmöglichkeiten
  • Drei PCI-Express*-Erweiterungssteckplätze
  • Zwei PCI-Express-2.0-x1-Erweiterungssteckplätze
  • Ein PCI-Conventional*-Erweiterungssteckplatz

Weitere Informationen: 1 2

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. Systemressourcen und Hardware (wie PCI und PCI-Express*) belegen physische Speicheradressen. Dadurch kann es zu einer Verringerung des verfügbaren adressierbaren Hauptspeichers kommen. Je nach Systemkonfiguration und Betriebssystem kann die Größe des adressierbaren Speichers, der dem Betriebssystem und den Anwendungen zur Verfügung steht, um bis zu 1 GB und mehr reduziert sein.

2. Für Intel® High-Definition-Audio (Intel® HD-Audio) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem geeigneten Intel® Chipsatz sowie einem Mainboard mit entsprechendem Codec ausgestattet ist und auf dem die notwendigen Treiber installiert sind. Die Tonqualität hängt von Implementierung, Controller, Codec, Treibern und Lautsprechern ab. Weitere Informationen über Intel® HD-Audio finden Sie unter www.intel.com/design/chipsets/hdaudio.htm.