• <Mehr auf Intel.com

Richtlinien und Standards für die Gesundheitsversorgung

Wo Information und Pflege zusammentreffen – Richtlinien und Standards von Intel unterstützen die Innovation im Gesundheitssektor

Technik von Intel kommt in vielen Anwendungen im Gesundheitsbereich zum Einsatz und wir arbeiten zusammen mit Gesundheitsdienstleistern, anderen Unternehmen und der Politik an der Entwicklung innovativer neuer Produkte und Lösungen, die den weltweiten Zugang zu einer hochwertigen und bezahlbaren Gesundheitsversorgung verbessern sollen.

Intel im Gesundheitsbereich

Sozialwissenschaftler von Intel führen weltweit ethnografische Forschungen in Krankenhäusern und Heimen durch. Unsere Forschung verfolgt in erster Linie das Ziel, die Pflegesituation in klinischen Umgebungen zu verbessern, fortschrittliche Technik für die Gesundheitspflege zu Hause zu ermöglichen, neue Versorgungsmodelle und Arbeitsmethoden zu finden sowie Standards und Richtlinien zu fördern, die zu mehr Innovation und Interoperabilität im gesamten Gesundheitswesen führen. Die Erkenntnisse, die wir durch unsere auf den Menschen ausgerichtete Forschung gewinnen, fließen in die Entwicklung einer wachsenden Palette innovativer Produkte und informationstechnischer Lösungen ein.

In einem Gesundheitswesen, das sich am Menschen orientiert, müssen Patienten und Pflegeteams in der Lage sein, in allen Bereichen der Versorgung ohne Umstände zusammenzuarbeiten. Der Schlüssel zum dafür erforderlichen Informationsaustausch ist die Einführung von Standards, die in der gesamten Gesundheitsbranche akzeptiert werden. Intel beteiligt sich mit enormen Mitteln an Initiativen für die Standardisierung und arbeitet parallel mit anderen führenden Unternehmen der IT-Branche zusammen, um schneller Lösungen zu finden, die sowohl die Stabilität als auch die Interoperabilität der dafür genutzten weiträumigen IT-Infrastruktur sicherstellen.

Zu Intels Engagement im Gesundheitssektor zählt zum Beispiel die Mitwirkung bei der Gründung und Leitung der Continua Health Alliance, die Richtlinien für vernetzte persönliche Telehealth-Produkte in den Bereichen Fitness, Diseasemanagement, Altenpflege usw. erarbeitet hat. Daneben ist Intel ein Mitbegründer von Dossia, einer Vereinigung großer Arbeitgeber, die ihren Schwerpunkt in der Entwicklung eines sicheren Frameworks hat, das mehr als 2,5 Millionen Beschäftigten, Abhängigen und Ruheständlern das Führen einer lebenslangen elektronischen Patientenakte ermöglicht. Weiterhin haben Intel und die Alzheimer's Association ein Konsortium mit dem Namen „Everyday Technologies in Alzheimer Care“ gegründet, das sich der Bedürfnisse von geschätzt vier Millionen Menschen in den USA, die an der Alzheimerkrankheit leiden, annimmt.

Im September 2011 stellte Intel das Gesundheitsprogramm 1Mx15 vor, das zum Ziel hat, bis Ende 2015 einer Million medizinischen Fachkräften in Entwicklungsländern Kenntnisse in der Informationstechnik zu vermitteln. Das Programm soll die Verbesserung der Gesundheitssituation, besonders bei Frauen und Kindern, beschleunigen. In Zusammenarbeit mit Regierungen, der Privatwirtschaft, Entwicklungsgemeinschaften und Hochschuleinrichtungen stellt das Programm Initiativen bereit, die auf eine höhere Verfügbarkeit, Erschwinglichkeit und Nutzung von Computer- und Breitbandtechnik abzielen. Als Teil des 1Mx15-Programms hat Intel die Plattform „The Intel® skoool™ Healthcare Education“ geschaffen, über die ohne Abhängigkeit von Zeit und Ort Multimedia-Inhalte bereitgestellt werden und Beurteilungen möglich sind.

Zur Unterstützung der Ziele von 1Mx15 gaben Intel und der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) Anfang 2012 eine neue Partnerschaft bekannt, um mithilfe von Informationstechnik die Kenntnisse von Hebammen und anderen medizinischen Fachkräften an vorderster Front zu verstärken. Intel stellt Software und technische Unterstützung bereit, während der UNFPA Schulungsinhalte für das Programm beisteuert. Schwerpunkt des Projekts sind zu Beginn Länder mit hoher Müttersterblichkeit, wozu Teile von Indien, Bangladesch und Ghana gehören.

Ressourcen

Eric Dishman, General Manager of Health Strategy and Solutions

Whitepapers, Praxisbeispiele und Videos