Unternehmensgerechte PCs mit eingebautem wirtschaftlichen Nutzen

Für Unternehmen konzipierte Business-PCs schlagen eine Brücke zwischen Endanwendern und der IT-Verwaltung

Mit unternehmenstauglichen Tablets, 2in1-Geräten, Ultrabooks™ und All-in-One-PCs bietet Technik von Intel unvergleichliche Lösungen für jegliche betriebliche Anforderung.

  • Integrierte Sicherheit: Einzigartige Sicherheitsfunktionen schützen vor Malware und Rootkits, verbessern die Sicherheit des Datenzugriffs und stellen leistungsfähige Möglichkeiten der ferngesteuerten Problembehebung bereit.1
  • Reaktionsschnelle Leistung: Die Systeme passen sich den Anforderungen der Benutzer an und können Daten bis zu viermal schneller verschlüsseln, ohne die Leistung zu beeinträchtigen.2 3 4
  • Fernverwaltungsfunktionen: IT-Verantwortliche können jedes Gerät verwalten, ungeachtet dessen, ob es mit dem Netzwerk verbunden oder außer Betrieb ist, sowie Business-PCs erfassen und managen.5

Nutzen Sie diesen Gerätevergleich für die Gegenüberstellung unternehmenstauglicher Endgeräte.

2in1-Notebooks und Ultrabooks™ für Unternehmen

Elegante und leichtgewichtige 2in1-Geräte und Ultrabooks sind in Sekunden startklar6, stundenlang aktiv und bieten all die Leistungseigenschaften und die Flexibilität, die Benutzer brauchen.

2in1-Geräte und Ultrabooks für Unternehmen >

Business-Tablets

Auf der Intel®-Architektur basierende Tablets bieten den Benutzern mit ihrer hohen Leistung und ihren produktiven Eigenschaften mehr Flexibilität. Dank verbesserter Sicherheitsmerkmale und Kompatibilität mit vorhandenen Systemen lassen sich niedrigere Gesamtbetriebskosten erzielen.

Mehr über Business-Tablets >

Desktop-PCs für Unternehmen

Innovative All-in-One-PCs und besonders kleine Systemformate vereinen Schnelligkeit und Stil mit elegantem, aufgeräumtem Design und starker Leistung – ideal bei eingeschränktem Platzangebot.

All-in-One-PCs für Unternehmen >

Shop | Finden Sie das passende System für Ihre Bedürfnisse

Desktops

Laptops

Ultrabook®

Tablets

All-in-One PCs

Videos >

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Kein Computer bietet unter allen Bedingungen absolute Sicherheit. Integrierte Sicherheitsfunktionen benötigen möglicherweise Software, Hardware oder Dienste eines anderen Anbieters sowie eine Internetverbindung. Die Ergebnisse können sich abhängig von der Konfiguration unterscheiden. Wenden Sie sich an den Hersteller des PCs, um weitere Einzelheiten zu erfahren.

2

Die Intel® AES New Instructions (Intel® AES-NI) erfordern ein Computersystem, das mit einem mit diesem Befehlssatz ausgestatteten Prozessor bestückt ist, sowie nicht von Intel stammende Software zur Ausführung der Befehle in der richtigen Reihenfolge. Intel® AES-NI sind bei bestimmten Intel® Prozessoren verfügbar. Fragen Sie Ihren Fachhändler oder Systemhersteller nach der Verfügbarkeit. Weitere Informationen siehe software.intel.com/en-us/articles/intel-advanced-encryption-standard-instructions-aes-ni.

3

In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests, wie SYSmark und MobileMark, werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann andere Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Weitere Informationen siehe http://www.intel.com/performance.

Die Ergebnisse wurden von Intel basierend auf Software, Benchmarks oder anderen Daten Dritter ermittelt und dienen nur zu Informationszwecken.  Unterschiede im Design oder in der Konfiguration der Hardware oder der Software des Systems können die tatsächliche Leistung beeinflussen.  Intel hat keinen Einfluss auf die Entwicklung oder Implementierung von Daten Dritter und überprüft keine derartigen Daten, auf die in diesem Dokument Bezug genommen wird.  Intel empfiehlt seinen Kunden, die genannten Websites oder andere Quellen zu besuchen, um sich davon zu überzeugen, dass die angeführten Daten zutreffen und sie die Leistung im Handel erhältlicher Systeme wiedergeben.

4

Die Aussage für alle Client-Formate basiert auf niedrigsten Leistungsdaten beim Vergleich von Desktop- und Notebook-Benchmarks. Konfigurationen und Leistungstests:

(Notebook) Vergleich von Intel® Core™ i5-3320M Prozessor der 3. Generation (Vorserie) (4T2C, 3 MB Cache, bis zu 3,20 GHz), Intel Referenz-Mainboard, BIOS (Vorserie), 8 GB Speicher (2x4 GB) Micron* PC3-12800, Hitachi* Travelstar 320 GB Festplatte, Intel® HD-Grafik 4000, Treiber (Vorserie) 8.15.10.2616, Chipsatz INF (Vorserie) 9.3.0.1019. Intel® Core™2 Duo Prozessor P8600 (2T2C, 3M Cache, 2,40 GHz, 1066 MHz FSB), HP* dv6, BIOS HP* vF.31, 4 GB Speicher (2x2 GB) Micron* PC3-8500, Hitachi* 320 GB Festplatte, Intel® GM45 Notebook-Chipsatz mit integriertem Grafiktreiber: 8.15.10.1749, Chipsatz INF 9.2.0.1030, Microsoft Windows* 7 Ultimate 64-Bit 6.1 Build 7601

(Desktop) Vergleich von Intel® Core™ i5-3450 Prozessor der 3. Generation (Vorserie) (4T4C, 6 MB Cache, 3,1 GHz Basis bis zu 3,5 GHz), Intel® Desktop-Mainboard DH77KC, 8 GB Speicher (2x4 GB) Micron* DDR3-1600, Seagate* 1 TB, Intel® HD-Grafik 2500, Treiber: 8.15.10.2616 (BIOS: vSLZ7510H.8 6A.0033.2011.1230.1146, Chipsatz INF 9.3.0.1019, Intel® Core™ 2 Duo E8400 (2C2T, 3,0 GHz, 6 MB Cache), 4 GB Speicher (2x2 GB) Micron* DDR2 800 MHz, Seagate* 1TB Festplatte, Intel® G45, Treiber: 8.15.10.2189, BIOS: IDG4510H.86A.0135.2011.0225.1100, INF), Microsoft Windows* 7 Ultimate 64-Bit 6.1 Build 7601

Die Angaben über geschäftliche Anwendungen basieren auf SYSmark* 2012, dem Benchmarktest für häufig eingesetzte Büroanwendungen, Daten-/Finanzanalyse, Systemmanagement, Medienproduktion, 3D-Modellierung und Webentwicklung. Er gibt Aufschluss über die Leistungsfähigkeit geschäftlich genutzter Clientcomputer. SYSmark 2012 verwendet Workloads und Nutzungsmodelle, die sich an den Gewohnheiten der Benutzer orientieren und von Experten für Anwendungen entwickelt wurden. Multitasking-Angaben basieren auf PCMark* 7, einem Hardware-Benchmarktest für PCs unter Microsoft Windows* 7; enthält eine Sammlung verschiedener Einzel- und Multithread-CPU-, Grafik- und Festplatten-Tests mit einem Schwerpunkt auf Tests von Windows*-Anwendungen. Für den Verschlüsselungstest wurde SiSoftware Sandra* 2011 benutzt. Der AES256-CPU-Cryptographic-Test misst die CPU-Leistung bei der AES-Verschlüsselung (Advanced Encryption Standard) und -Entschlüsselung. Weitere Informationen siehe http://www.intel.com/performance.

5

Erfordert Aktivierung und ein System mit Verbindung zu einem Firmennetzwerk, einen Chipsatz mit Intel®-AMT-Funktionalität sowie Netzwerkhardware und entsprechende Software. Bei Notebooks kann es sein, dass die Intel AMT über eine VPN-Verbindung, die auf dem Betriebssystem des Computers basiert bzw. bei einer Funkverbindung, im Akkubetrieb, im Standby- oder Ruhezustand und bei abgeschaltetem Gerät nicht verfügbar oder nur begrenzt funktionsfähig ist. Die Resultate sind von der Hardware, der Software und der Konfiguration abhängig. Weitere Informationen siehe www.intel.com/technology/vpro/index.htm.

6

Erfordert einen ausgewählten Intel® Prozessor, Intel® Software, ein BIOS-Update und ein Intel® Solid-State-Laufwerk (SSD). Die Leistung kann je nach Systemkonfiguration unterschiedlich ausfallen. Wenden Sie sich an den Systemhersteller, um weitere Einzelheiten zu erfahren.