• <Mehr auf Intel.com

Tipp der Redaktion: Intel Xeon Prozessor erhöht die I/O-Leistung

ZDNet

Intels neuer Xeon verdreifacht die I/O-Leistung; bringt 10GbE aufs Mainboard

Intels neuer Xeon verdreifacht die I/O-Leistung; bringt 10GbE aufs Mainboard

Dieser Artikel von ZDNet beschreibt, wie die Kombination von Intel® Xeon® Prozessoren der Produktfamilie E5-2600 mit einem 10-Gigabit-Ethernet-LOM-Controller (LAN-on-Motherboard) bedeutende Verbesserungen für die I/O-Leistung in Rechenzentren bringt. Folgt man dem Autor David Chernicoff, dann ist die bestens dokumentierte höhere CPU-Leistung nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was es über den Intel Xeon Prozessor zu sagen gibt. „Die wahre Story sind die enormen Verbesserungen bei der I/O-Leistung“, erläutert Chernicoff. „Während in früheren Verlautbarungen betont wurde, dies sei die erste Generation von Xeon-Prozessoren mit PCI-Express*-3.0-Unterstützung, ist das doch nur ein Teil der I/O-Verbesserung durch die neue CPU.“

Die weiteren I/O-Verbesserungen sind auf zwei zusätzlich implementierte Techniken zurückzuführen – Intel® Data-Direct-I/O und Intel® Integrated I/O. Sie bewirken einen beachtlichen Leistungszuwachs, geringere Latenz und einen insgesamt höheren Durchsatz. In Verbindung mit dem Intel® Ethernet-Controller X540 für 10GBASE-T ist laut Chernicoff „noch höhere Leistung möglich“.

Lesen Sie den Originalbeitrag von David Chernicoff vom 6. März 2012 >