• <Mehr auf Intel.com

Tipp der Redaktion: Die Rückkehr der Thick Clients

Der Stellenwert von Rich Clients beim Cloud-Computing

Warum Thick Clients für das Cloud-Computing relevant sind

Warum Thick Clients für das Cloud-Computing relevant sind

Thick Clients, die auch als Rich Clients bezeichnet werden, behalten beim Cloud-Computing ihre Relevanz. Mit dem Konzept, „alles als Service“ zu liefern und Zugang zu Informationen über genormte Schnittstellen zu bieten, öffnet Cloud-Computing den Thick-Client-Anwendungen die Tür, so dass diese Teil des Anwendungsangebots werden. Eine Reihe von Cloud-Computing-Funktionen unterstützt die Nutzung von Thick Clients, darunter: die Cloud wird von intelligenten Geräten genutzt; standardisierte APIs unterstützen die Einrichtung von Thick Clients mittels mehrerer Techniken und Rendering-Geräten; und Software-as-a-Service-basierte Anwendungen ermöglichen es Thick Clients, den Schwerpunkt auf eine umfassende Benutzerschnittstelle zu setzen und gleichzeitig die Geschäftsregeln für einen einfacheren Wartungsansatz der Cloud zu überlassen. Zusätzliche Unterstützung kommt von Benutzern, die sowohl auf Cloud- wie auch auf konventionelle Computerdienste zugreifen können; Mobilität und Offline-Nutzung, einschließlich der Tatsache, dass Nutzer mit lokal installierten Anwendungen arbeiten können, selbst wenn sie offline sind; und Leistung sowie zusätzliche Funktionalität, die auf der lokalen Ausführung beruhen.

Lesen Sie den Originalbeitrag von Srinivasan Sundara Rajan vom 30. Januar 2011 >