• <Mehr auf Intel.com

Tipp der Redaktion: BYOD – Dem Risiko einen Schritt voraus

Interview mit Intels CISO über BYOD

BYOD: Dem Risiko einen Schritt voraus

Finden Sie heraus, wie Intel die BYOD-Problematik (Bring Your Own Device) gelöst hat. In diesem Interview gibt Malcolm Harkins, Chief Information Security Officer bei Intel, Einblicke und liefert Unternehmen, die mit BYOD zu kämpfen haben, Tipps zu Richtlinien. 2009 hat Intel die Attraktivität von BYOD erkannt und schnell erfasst, dass Mitarbeiter ihre eigenen Geräte mit ins Büro bringen würden, selbst wenn es hierfür keine Richtlinien gibt. „Sie stellten Verbindungen auf verschiedene Art und Weise her“, so Harkins. „Und zwar ohne jegliche Koordination.“ Daher hat das Unternehmen BYOD eingeführt und den Ansatz in seine Mobilitätspolitik integriert, die einen Schwerpunkt auf die Verantwortlichkeit setzt. Intel hat festgestellt, dass sich die Anzahl der Mitarbeiter, die Mobilgeräte für ihre Arbeit nutzen, seit der Implementierung der Richtlinie verdoppelt hat, die Kostensteigerung war jedoch relativ gering.

Lesen Sie den Originalbeitrag von Jeffrey Roman vom 11. Januar 2012 >