• <Mehr auf Intel.com

Tipp der Redaktion: Cloud-Sicherheit – keine große Sache?

Computerworld

Sicherheitsängste rund um die Cloud sind laut CIO der US-Regierung übertrieben

Sicherheitsängste rund um die Cloud sind laut CIO der US-Regierung übertrieben

Das U.S. Department of Homeland Security prüft Cloud-Anbieter in Bezug auf das Hosting öffentlicher Websites für den U.S. Citizenship and Immigration Service und die Federal Emergency Management Agency. CIO Richard Spires ist der Ansicht, dass Anbieter öffentlicher Clouds auf dem Weg sind, auch mit sensibleren Regierungsinformationen umgehen zu können. Vivek Kundra, CIO der US-Regierung, hat die Cloud-Nutzung zur Priorität für Bundesagenturen erklärt, und – bei Einbeziehung aller Bundessysteme – sind seiner Meinung nach die Ängste rund um die Cloud-Sicherheit übertrieben. So hat er zum Beispiel keine Bedenken in Bezug auf das Hosting der US-Website Recovery.gov in der E2-Cloud von Amazon, da es sich um öffentliche Daten und nicht um eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit handelt.

Lesen Sie den Originalbeitrag von Patrick Thibodeau vom 28. Juli 2011 >