• <Mehr auf Intel.com

Intel® E7505 Chipsatz

Intel® E7505 Chipset

Der Intel® E7505 Chipset nutzt die Intel® Xeon® Prozessoren, um für Workstations und Server hochentwickelte Technologie und IO-Flexibilität zur Verfügung zu stellen. Der Intel E7505 Chipsatz unterstützt Zweiprozessor-Serversysteme, die für Intel® Xeon® Prozessoren mit 533-MHz-Systembus und Intel NetBurst® Mikroarchitektur optimiert sind. Er kombiniert einen Systembus mit 533 MHz mit Fast-Memory, AGP 8X Grafik der nächsten Generation und verbesserte I/O-Bandbreite für eine umfassende Workstation-Plattforrm.

 

Plattform-Funktionen für maximale Leistung

  • Zwei Intel® Xeon® Prozessoren mit 533-MHz-Systembus ermöglichen eine Bandbreite von bis zu 4,3 GB/s.
  • Duale DDR-266-Seicherkanäle stellen bis zu 4,3 GB Speicherbandbreite bereit.
  • Der direkt zu verbindende AGP 8X-Port stellt 2.1 GB Grafikbandbreite direkt aus dem MCH zur Verfügung.
  • Die Verbindung mit der Intel® Hub-Schnittstelle 2.0 ermöglicht I/O-Konfigurationen mit hoher Bandbreite und überschreitet 1.0 GB I/O Bandbreite.

Produktmerkmale und Vorteile

Unterstützt zwei Intel® Xeon® Prozessoren mit einem Systembus mit 533 MHz für Workstation-Plattformen mit Dualverarbeitung

Ermöglicht verbesserte System-Bus-Leistung und Hyper-Threading-Technik◊ des Intel® Xeon® für Workstations und Server.

533 MHz Systembus

Unterstützt Hochleistungsplattformen durch die Bereitstellung einer Systembus-Bandbreite von 4,3 Gbit/s und sorgt so für höhere Speicherkapazität, Grafik und I/O-Bandbreiten.

Zweikanal DDR266

Stellt 43 GB Speicherbandbreite für gleichmäßige Leistung des Intel® Xeon® Prozessors mit System-Bus-Plattformen mit 533 MHz bereit.

Ungepufferter oder registrierter DDR-Speicher

Ermöglicht Design-Flexibilität für verschiedene Unternehmensanwendungen.

Memory-ECC (Error Correction Code)

Speicherfehlerkorrekturcode für mehr Zuverlässigkeit.

Intel® x4 SDDC (Single Device Data Correction)

Ermöglicht die Aufrechterhaltung der Speicherfunktion bei einem Gerätefehler.

APG 8X Schnittstelle

Grafikschnittstelle der nächsten Generation, die 2.1 GB Grafikbandbreite direkt aus dem MCH für die hochentwickeltsten AGB 8X Grafikkarten ermöglicht.

Intel® Hub Interface 2.0

Dedizierte Datenpfade für die Übertragung von mehr als 1.0 GB Daten an den und von dem MCH, die I/O-Segmente mit größerer Zuverlässigkeit und schnellerem Zugriff auf Hochgeschwindigkeitsnetzwerke ermöglichen.

Integrierter Hi-Speed-USB-2.0

Sechs Ports bieten eine gegenüber dem ursprünglichen USB 1.1 eine um bis zu 40 Mal höhere Bandbreite für die anspruchvollsten I/O-Peripheriegeräte.

Warnung zu LAN* 2.0

Gibt bei Systemstörungen oder Angriffen auf das System eine Warnung aus, auch wenn das Betriebssystem nicht bereit oder das System deaktiviert ist.

AC'97 Controller

Unterstützt Dolby* Digital 5.1 Surround Sound und stellt bis zu sechs Kanäle mit verbesserter Klangqualität bereit.

Stromsparmodus

Senkt den Energieverbrauch.

Weitere Informationen: 1 2

Chipgehäusedaten

Intel® E7505 Memory-Controller-Hub (MCH)

Dateityp/Größe: PDF, 3523 KB

1005 Pin-FC-BGA (Flip-Chip-Ball-Grid-Array)

Intel® 82870P2 64-bit-PCI/PCI-X-Controller-Hub 2

Dateityp/Größe:  PDF, 1610 KB

567 Pin-FC-BGA (Flip-Chip-Ball-Grid-Array)

Intel® 82801DB I/0 Controller-Hub

Dateityp/Größe: PDF, 6851 KB

Intel® 82801DB I/O Controller-Hub (ICH4) / Intel® 82801DBL I/O Controller-Hub 4-L (ICH4-L)

Intel® 845GE/845PE Chipsatzdatenblatt: Intel® 82845GE GMCH (Graphics and Memory Controller Hub) / Intel® 82845PE MCH (Memory Controller Hub)

421-Pn Micro Ball Grid Array (BGA*)

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. Erfordert ein für die Intel® Hyper-Threading-Technik (Intel® HT-Technik) geeignetes System. Wenden Sie sich an den Hersteller des PCs, um Einzelheiten zu erfahren. Die Leistungseigenschaften können je nach verwendeter Hardware und Software unterschiedlich ausfallen. Nicht verfügbar beim Intel® Core™ i5-750 Prozessor. Unter www.intel.com/content/www/us/en/architecture-and-technology/hyper-threading/hyper-threading-technology.html erhalten Sie weitere Informationen mit Angaben darüber, welche Prozessoren für die Intel HT-Technik geeignet sind.

2. In x4-DDR-Speicherbausteinen kann die Intel® x4-SDDC (Single Device Data Correction) eine Fehlererkennung und -korrektur für 1, 2, 3 oder 4 Datenbits innerhalb eines einzelnen Bausteins durchführen und Fehler bei bis zu 8 Datenbits innerhalb von zwei Bausteinen erkennen.