• <Zurück zur Suche

Intel® E7230 Chipsatz

Intel® E7230 Chipset

Einstiegsserver, die auf dem Intel® E7230 Chipsatz und dem Intel® Pentium® D Prozessor oder dem Intel® Pentium® 4 Prozessor mit Hyper-Threading-Technik (HT)1 basieren, bieten kostengünstige Funktionen und sind perfekt für kleine Unternehmen geeignet, die ihren ersten Server anschaffen und preiswerte HPC-Cluster-Anwendungen benötigen. Diese Plattformen wurden so konzipiert, dass sie Aufgaben problemlos meistern können und sorgen dafür, dass die operativen Anforderungen während jeder Phase des Unternehmenswachstums erfüllt werden.

Der Intel® E7230 Chipsatz unterstützt wichtige leistungsoptimierte Funktionen wie die Adressierung von bis zu 8 GB Speicher für 64-bit-Computing, die Unterstützung von ECC-Speicher, PCI-Express*-x8 für I/0-Geräte und Serial-ATA*-Ports mit bis zu 3 Gbit/s.

Intel® E7230 Chipsatz

Chipsatzdiagramm

Produktmerkmale und Vorteile
Unterstützt Dualcore-Prozessoren Verfügt über zwei Prozessorkerne in einem physischen Prozessor, wodurch sich das Reaktionsverhalten des Systems und die Leistung bei Multitasking-Anwendungen optimieren lassen.
FSB mit 1066/800 MHz Unterstützt den Intel® Pentium® D Prozessor und andere Intel® Pentium Prozessoren für den LGA775-Sockel und bietet Skalierbarkeit für künftige Prozessorneuerungen.
Unterstützt die Hyper-Threading-Technik Ermöglicht höheren Durchsatz und kürzere Reaktionszeiten für Multitasking und Multithread-Anwendungen.
Unterstützt die Intel® Extended-Memory-64-Technik Kann 64-Bit-Code ausführen und größere Speicherbereiche adressieren; unterstützt ebenfalls 32-Bit-Anwendungen.
Erweiterte Intel SpeedStep® Technik Unterstützt Plattform- und Software-Energieverwaltungsfunktionen, die zur Senkung des durchschnittlichen Energieverbrauchs beitragen, wobei die Leistung der Anwendungen erhalten bleibt und die Geräuschentwicklung verringert wird.
PCI-Express* I/O-Schnittstellen Ermöglichen eine bessere I/O-Serverleistung durch Nutzung eines PCI-Express-I/O x8-Ports. Zudem ist der Intel® I/O-Controller-Hub (ICH7R) mit einem x4- oder zwei x1-PCI-Express-Ports konfigurierbar, um höheren I/O-Serveranforderungen gerecht zu werden. Da mehrere Schnittstellen verfügbar sind, besteht keine Notwendigkeit für Bridge-Lösungen. Serverengpässe werden verringert.
PCI-X-Schnittstelle Unterstützung für PCI-X-Standard-Serveradapter mittels Intel 6702PXH 64-Bit-PCI-Hub.
Geeignet für Zweikanal-DDR2-667/533/400-Speicher mit ECC-Unterstützung Die höhere Speicherkapazität im Vergleich zur vorherigen Generation ermöglicht anspruchsvollere und komplexere Anwendungen und ECC für den Schutz der Datenintegrität.
Integrierter serieller ATA*-Controller Ermöglicht extrem schnelle Speicherung und Datenübertragung mit bis zu 3 Gbit/s und unterstützt neueste Speichertechnologie mit bis zu vier unabhängigen seriellen ATA-Festplatten.
Intel® Matrix-Storage-Technik Verbessert die Speicherleistung durch die Nutzung von RAID 0, während die Daten auf derselben Festplatte mit RAID 1 geschützt werden. RAID 5 und 10 sorgen für besseren Datenschutz und eine höhere Leistung.
Intel® Active-Management-Technik Verbessert die Leistung aller IT-Ressourcen durch die Möglichkeit einer Down-the-Wire-Fernverwaltung der Server für das Asset-Management, Out-of-Band-Management und systemzustandunabhängige Diagnosen.

Weitere Informationen: 1 2 3

Chipgehäusedaten
Intel® Pentium® D Prozessor 775 LGA (Land Grid Array)
Intel® Pentium® 4 Prozessor 775 LGA (Land Grid Array)
Intel® E7230 Memory-Controller-Hub (MCH) 1202 FC-BGA (Flip-Chip-Ball-Grid-Array)
Intel® 6700PXH 64-bit-PCI-Hub 567 FC-BGA (Flip-Chip-Ball-Grid-Array)
Intel® 82801GR I/O-Controller-Hub (ICH7R) 652 mBGA (Micro-Ball-Grid-Array)

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. Erfordert ein für die Intel® Hyper-Threading-Technik (Intel® HT-Technik) geeignetes System. Wenden Sie sich an den Hersteller des PCs, um Einzelheiten zu erfahren. Die Leistungseigenschaften können je nach verwendeter Hardware und Software unterschiedlich ausfallen. Nicht verfügbar beim Intel® Core™ i5-750 Prozessor. Unter www.intel.com/content/www/us/en/architecture-and-technology/hyper-threading/hyper-threading-technology.html erhalten Sie weitere Informationen mit Angaben darüber, welche Prozessoren für die Intel HT-Technik geeignet sind.

2. Die Intel® Matrix-Storage-Technik erfordert ein PC-Mainboard mit Intel® I/O-Controller-Hub 82801IR (ICH9R). Bei dem System müssen außerdem der RAID-Controller im BIOS aktiviert und die Softwaretreiber für die Intel Matrix-Storage-Technik installiert sein. Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an Ihren Systemlieferanten.

3. Erfordert Aktivierung und ein System mit Verbindung zu einem Firmennetzwerk, einen Chipsatz mit Intel®-AMT-Funktionalität sowie Netzwerkhardware und entsprechende Software. Bei Notebooks kann es sein, dass die Intel AMT über eine VPN-Verbindung, die auf dem Betriebssystem des Computers basiert bzw. bei einer Funkverbindung, im Akkubetrieb, im Standby- oder Ruhezustand und bei abgeschaltetem Gerät nicht verfügbar oder nur begrenzt funktionsfähig ist. Die Resultate sind von der Hardware, der Software und der Konfiguration abhängig. Weitere Informationen siehe www.intel.com/technology/vpro/index.htm.