• <Mehr auf Intel.com

Intel® QS67 Express-Notebookchipsatz

Intel® QS67 Express Chipset

Der Intel® QS67 Express-Notebookchipsatz gehört zur Intel® 6er-Chipsatzreihe für Notebooks, deren Ein-Chip-Architektur eine Reihe von Vorteilen bietet:

  • Energieoptimierte Technik und kleinere Chipgröße ermöglichen schlankere, flachere Formfaktoren.
  • Die Intel® vPro™ Technik bietet optimale Sicherheits- und Systemverwaltungsfunktionen für mobile Unternehmensplattformen.
  • Intel® Anti-Theft-Technik (Intel® AT) für den Schutz von PCs: Mit dieser Technik können Computer bei Verlust oder Diebstahl deaktiviert und wiederhergestellt werden – ohne Beeinträchtigung des Systems oder der Daten.
  • Intel® Wireless-Display: Übertragen Sie persönliche und Online-Inhalte mühelos per Funk von Ihrem Notebook auf den TV-Großbildschirm.
  • Erfüllt die Anforderungen für das Blu-ray*-Logo und ist geeignet für die Wiedergabe von HD-Videos, mit nativer Unterstützung für Blu-ray-Laufwerke.
  • Die Intel® Rapid-Storage-Technik (Intel® RST) mit Intel® RAID-Unterstützung verbessert die Leistung, die Energieverwaltung und den Datenschutz für das Speichersubsystem.

Intel® QS67 Express-Chipsatz

Chipsatzdiagramm

Produktmerkmale und Vorteile
Intel® Core™ vPro™ Prozessoren PCs mit Intel® Core™ vPro™ Prozessor stellen hardwarebasierte Sicherheits- und Systemverwaltungsfunktionen zur Verfügung, mit denen IT-Mitarbeiter Geschäfts-PCs einfacher warten, verwalten und schützen können.
Intel® Active-Management-Technologie (Intel® AMT) Die Intel® AMT nutzt integrierte Plattformfunktionen und weit verbreitete Systemverwaltungs- und Sicherheitsanwendungen von Drittanbietern. IT-Mitarbeiter können mit dieser Technik die Computer im Netzwerk besser erfassen, warten und schützen.
Intel® Virtualisierungstechnik (Intel® VT) In Verbindung mit softwarebasierten Virtualisierungslösungen ermöglicht die Intel® VT die maximale Nutzung der Systemressourcen, da mehrere Umgebungen auf einem einzelnen PC konsolidiert werden. Die Intel® vPro™ Technik unterstützt die IT-Abteilung bei der Fernverwaltung von Systemen und bietet zugleich besonders sichere, zentral verfügbare und virtualisierte IT-Dienste für Endanwender.
Intel® Rapid-Storage-Technik (Intel® RST) Bietet beim Einsatz zusätzlicher Festplatten rascheren Zugriff auf Foto-, Video- und Datendateien durch RAID 0, 5 und 10 und schützt Daten durch RAID 1, 5 und 10 besser vor deren Verlust durch einen Festplattendefekt.
. Unterstützung für externes SATA (eSATA), volle SATA-Schnittstellengeschwindigkeit außerhalb des Gehäuses, bis zu 3 Gbit/s.
Intel® Rapid-Recover-Technik (Intel® RRT) Intels neueste Datenschutztechnik bietet einen Wiederherstellungspunkt, mit dem ein System nach einem Festplattendefekt oder bei beschädigten Daten wiederhergestellt werden kann. Das Wiederherstellungslaufwerk kann auch als schreibgeschütztes Laufwerk implementiert werden, damit Anwender einzelne Dateien wiederherstellen können.
Intel® Flexible-Display-Interface (Intel® FDI) Innovative Schnittstelle für die Übertragung der Anzeigedaten von zwei mittels integrierter Grafik unabhängig gesteuerten Kanälen zwischen dem Prozessor und dem Intel® 6er-Notebook-Chipsatz.
Unterstützung für High-Definition-Multimedia-Interface (HDMI), DisplayPort* und DVI Beim HDMI werden das unkomprimierte HD-Videosignal und das unkomprimierte Mehrkanal-Audiosignal über ein einzelnes Kabel übertragen, wobei alle HD-Formate (720p, 1080i und 1080p) unterstützt werden. Dieser Chipsatz unterstützt außerdem die DisplayPort*-Schnittstelle mit einer Auflösung bis zu 2560 x 1600.
Intel® High-Definition-Audio (Intel® HD-Audio) Die integrierte Audiofunktion ermöglicht erstklassige Surround-Sound-Qualität und bietet fortschrittliche Funktionsmerkmale, wie die gleichzeitige Übertragung mehrerer Audiostreams und die automatische Erkennung der an die Audiobuchsen angeschlossenen Geräte.
Intel® Anti-Theft-Technik (Intel® AT) Mittels Intel® AT können Notebooks bei Verlust oder Diebstahl deaktiviert werden. Die Technik lässt sich sowohl mit wie auch ohne Zugang zum Internet oder einem Firmennetzwerk nutzen. Sie verhindert das Laden des Betriebssystems, selbst wenn die Festplatte ausgetauscht oder neu formatiert wird. Sie kann ebenfalls dazu eingesetzt werden, um den Zugriff auf Verschlüsselungscodes und wichtige Daten auf der Festplatte zu sperren, selbst wenn die Festplatte an ein anderes System angeschlossen wird.
Intel® Wireless-Display Mit einem Notebook mit Intel® Wireless-Display können Sie Spielfilme, Videos, Fotos, Online-Shows und vieles mehr in brillanter Bild- und Tonqualität auf dem TV-Bildschirm präsentieren.
PCI Express* 2.0-Schnittstelle Ermöglicht bis zu 5 GT/s für den schnellen Zugriff auf Peripheriegeräte und Netzwerkverbindungen mit bis zu 8 PCI-Express*-2.0-x1-Ports, die je nach Mainboard-Design eine x2- oder x4-Konfiguration bieten.
Universal Serial Bus (USB) Hi-Speed USB 2.0 bietet größere Leistungsverbesserungen mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 480 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) mit bis zu 14 USB-2.0-Ports.
USB-2.0-Hub für Datenratenanpassung Ermöglicht geringere Leistungsaufnahme und steuert den Wechsel der Kommunikationsdatenrate von der Hochgeschwindigkeitsrate des Host-Controllers zur geringeren Geschwindigkeit von USB-Geräten mit voller bzw. geringer Geschwindigkeit.
Serial ATA (SATA)* mit 6 Gbit/s und 3 Gbit/s Hochgeschwindigkeitsspeicherschnittstelle für Datenübertragung mit bis zu 6 Gbit/s und besseren Datenzugriff. Bietet bis zu 6 SATA-Ports, wobei bis zu 2 Ports die Übertragung von Daten mit 6 Gbit/s unterstützen.
Externes SATA (eSATA) SATA-Schnittstelle für die Verwendung mit externen SATA-Geräten. Stellt eine Schnittstelle für die Übertragung von Daten mit bis zu 3 Gbit/s bereit, um die Engpässe aktueller externer Speicherlösungen zu beseitigen.
SATA-Port-Deaktivierung Mit dieser Funktion können einzelne SATA-Ports je nach Bedarf aktiviert bzw. deaktiviert werden. Sie bietet zusätzlichen Datenschutz, da verhindert werden kann, dass über SATA-Ports Daten böswillig vom System entfernt oder auf das System übertragen werden. Sie wurde speziell für eSATA-Ports entwickelt.
USB-Port-Deaktivierung Mit dieser Funktion können einzelne USB-Ports je nach Bedarf aktiviert bzw. deaktiviert werden. Sie bietet zusätzlichen Datenschutz, da verhindert werden kann, dass über USB-Ports Daten böswillig vom System entfernt oder auf das System übertragen werden.
Integrierte Intel® 10/100/1000-MAC Unterstützung für Intel® 82578DC Gigabit-Netzwerkschnittstelle
Umweltfreundliche Technik Hergestellt mit blei- und halogenfreien Komponenten

Weitere Informationen: 1 2 3 4 5 6 7 8

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. Für die Intel® Active-Management-Technik muss das Computersystem mit einem für die Intel® AMT vorgesehenen Chipsatz ausgestattet sein. Darüber hinaus sind entsprechende Netzwerkhardware und Software sowie der Anschluss an eine Spannungsversorgung und eine Verbindung mit dem Firmennetzwerk erforderlich. Für die Einrichtung der Intel AMT muss der Käufer das System konfigurieren und eventuell Skripts für die Managementkonsole erstellen/ändern oder eine weitere Integration in bestehende Sicherheitsstrukturen vornehmen, um bestimmte Funktionsmerkmale zu ermöglichen. Außerdem kann es notwendig sein, bei der Einbindung neuer Geschäftsabläufe Änderungen vorzunehmen.

2. Für die Intel® vPro™ Technik, die Intel® Virtualisierungstechnik (Intel® VT) und die Intel® Trusted-Execution-Technik (Intel® TXT) ist ein Computersystem erforderlich, dessen Prozessor(en), Chipsatz, BIOS, unterstützende Software und/oder Betriebssystem, Gerätetreiber und Anwendungsprogramme für diese Funktionen geeignet sind. Die Leistungseigenschaften sind je nach Konfiguration unterschiedlich. Fragen Sie Ihren Lieferanten nach weiteren Einzelheiten.

3. Für die Intel® Rapid-Storage-Technik (Intel® RST) sind ein RST-kompatibler Intel® Chipsatz, ein im BIOS aktivierter RAID-Controller und die Installation des Software-Treibers für die Intel® Rapid-Storage-Technik erforderlich. Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an Ihren Systemlieferanten.

4. Unterstützung für RAID 5/10 auf Notebooks ist erst ab der Intel® Rapid-Storage-Technik (Intel® RST) 10.0 verfügbar.

5. Für das Intel® Flexible-Display-Interface (Intel® FDI) und das Chipsatz-Grafik-Display-Interface ist ein Computersystem erforderlich, dessen Prozessor(en), Chipsatz, BIOS und unterstützende Software für den Intel® Grafik-Media-Beschleuniger geeignet sind.

6. Für Intel® High-Definition-Audio (Intel® HD-Audio) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem geeigneten Intel® Chipsatz sowie einem Mainboard mit entsprechendem Codec ausgestattet ist und auf dem die notwendigen Treiber installiert sind. Die Tonqualität hängt von Implementierung, Controller, Codec, Treibern und Lautsprechern ab. Weitere Informationen über Intel® HD-Audio finden Sie unter www.intel.com/design/chipsets/hdaudio.htm.

7. Kein Computer bietet unter allen Bedingungen absolute Sicherheit. Für den PC-Schutz mittels Intel® Anti-Theft-Technik (Intel® AT) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem Chipsatz, einem BIOS, einer Firmware-Version und einer Anwendung eines Service-Providers/ISV ausgestattet ist, die diese Technik unterstützen. Die Intel AT verhindert den Zugriff auf verschlüsselte Daten, indem sie die Verschlüsselungscodes (oder andere wichtige kryptografische Ressourcen), die für den Zugriff auf Daten, die zu einem früheren Zeitpunkt verschlüsselt wurden, löscht bzw. den Zugang sperrt. Verschlüsselungs-Software von ISVs, die die Intel AT unterstützt, kann diese kryptografischen Daten im Chipsatz des Computers speichern. Diese kryptografischen Ressourcen müssen vorab gesichert und regelmäßig auf einem eigenen (vom Sicherheitsanbieter/ISV bereitgestellten) Server gesichert werden, um den Datenzugriff zu reaktivieren, wenn das System wiederhergestellt wird. Die Erkennungs-, Reaktions- und Wiederherstellungs-Mechanismen funktionieren erst, wenn die Intel AT-Funktionalität aktiviert und konfiguriert wurde. Für die Aktivierung ist eine Registrierung erforderlich, um von einem autorisierten Sicherheitsanbieter/Service-Provider für jeden PC bzw. mehrere PCs eine Lizenz zu erhalten. Die Aktivierung erfordert das Setup und die Konfiguration durch den Käufer oder Service-Provider und eventuell das Erstellen von Skripts für die Konsole. Einige Funktionen werden eventuell nicht von allen ISVs oder Service-Providern angeboten. Einige Funktionen sind eventuell nicht in allen Ländern erhältlich. Intel übernimmt keine Haftung für verloren gegangene oder geraubte Daten bzw. Systeme oder für andere sich daraus ergebende Schäden.

8. Für Intel® Wireless Display sind ein kompatibles Notebook mit Intel® Technik, ein TV-Adapter eines Drittanbieters mit Unterstützung von Intel® Wireless Display und ein Fernsehgerät mit verfügbarem HDMI- oder Composite-AV-Eingang erforderlich. Kompatible Notebooks müssen mit einem geeigneten Intel® Core™ Prozessor ausgestattet sein. Die vollständige Liste der Anforderungen finden Sie unter www.intel.com/content/www/us/en/architecture-and-technology/intel-wireless-display.html. Inhalte mit Wiedergabeschutz, zum Beispiel Blu-ray*- und DVD-Spielfilme, werden nicht unterstützt. Wenden Sie sich an den Hersteller des PCs, um Einzelheiten zu erfahren.