• <Mehr auf Intel.com
    • Tags

Financial Services Application Benchmarks: Intel® Xeon® Processor 3400 Series

Intel® Xeon® processor 3400 sequence

Intel® Xeon® processor 3400 series-based professional workstations deliver intelligent, high-performance for engineers, animators, and analysts.

  • Financial services megatasking performance

Financial services megatasking performance

Intel® Xeon® processor 3400 series - Financial Services

Benchmark description

Workload: Monte Carlo* simulation based on Microsoft Excel 2007* SP1 and X_Trader* Pro v7 Demo


Monte Carlo* simulation based on Microsoft Excel 2007 is a spreadsheet that calculates the European Put and Call option valuation for Black-Scholes* option pricing model using Monte Carlo* simulation. This simulates the calculations performed when a spreadsheet with input parameters updated and must recalculate the option valuation. This workload runs on all available logical processors.

X_Trader* Pro v7 Demo includes X_TRADER Pro trading software with four preconfigured X_TRADER Pro workspaces, a simulated TT Gateway, the X_TRADER API, FIX Adapter, the TT Trainer playback application, and several recorded data sets.

 

Configuration details

 

Benchmarks: FSI MegaTasking v 1.0

Baseline configuration and score on benchmark: Intel® Software Development Platform (Intel® SDP) D3C91 with one Intel® Core™2 Quad processor Q9650 (3.00GHz, 2x6MB L2 cache, 1333MHz system bus, C0 stepping, 130W TDP, Enhanced Intel SpeedStep® Technology enabled), BIOS version BTX3810J.86A.0779.2007.0828.1721, 8GB (4x2GB DDR3-1333 ECC UDIMM) memory, one NVIDIA Quadro* FX 1800, NVIDIA* graphic driver version 191.66 (using 3D APP-default global settings, vertical sync off), one 21" LCD display (1280x1024, 32bit color quality, 75Hz), one 150GB 10000RPM SATA 3.0Gb/s hard disk, Microsoft Windows XP* Professional x64 Edition SP2 OS. Source: Intel internal testing as of December 2009. Score: 3.63

Baseline Configuration and Score on Benchmark: Intel® D3CA2 SDP with one Intel® Xeon® processor W3580 (3.33GHz, 8MB L3 Cache, 6.4GT/s QPI, D0 stepping, 130W TDP, Intel® Hyper-Threading Technology (Intel® HT Technology) enabled, Intel® Turbo Boost Technology enabled, Enhanced Intel SpeedStep® Technology enabled, C1E enabled), BIOS version SOX5810J.86A.4849.2010.0112.0827, 12GB (3x4GB DDR3-1333 ECC UDIMM) Memory, one NVIDIA Quadro* FX5800, NVIDIA* graphic driver version 191.78 (using 3D APP-Default Global Settings, vertical sync off), one 21" LCD Display (1280x1024, 32bit color quality, 75Hz), one 74GB 10000RPM SATA 3.0Gb/s Hard Disk, Microsoft Windows XP* Professional x64 Edition SP2 OS. Source: Intel internal testing as of January 2010. Score: 4.9

New Configuration and Score on Benchmark: Intel® D3CA2 SDP with one Intel® Xeon® processor W3680 (3.33GHz, 12MB L3 Cache, 6.4GT/s QPI, B0 stepping, 130W TDP, Intel® Hyper-Threading Technology (Intel® HT Technology) enabled, Intel® Turbo Boost Technology enabled, Enhanced Intel SpeedStep® Technology enabled, C1E enabled), BIOS version SOX5810J.86A.4849.2010.0112.0827, 12GB (3x4GB DDR3-1333 ECC UDIMM) Memory, one NVIDIA Quadro* FX5800, NVIDIA* graphic driver version 191.87 (using 3D APP-Default Global Settings, vertical sync off), one 21" LCD Display (1280x1024, 32bit color quality, 75Hz), one 74GB 10000RPM SATA 3.0Gb/s Hard Disk, Microsoft Windows XP* Professional x64 Edition SP2 OS. Source: Intel internal testing as of January 2010. Score: 7.28

Additional information: 1 2 3 4 5 6 7

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. Die Leistungstests und Bewertungen wurden unter Verwendung bestimmter Computersysteme oder Komponenten durchgeführt und stellen die ungefähre Leistung von Intel® Produkten, die bei diesen Tests beteiligt waren, dar. Unterschiede im Design oder in der Konfiguration der Hardware oder der Software des Systems können die tatsächliche Leistung beeinflussen. Wer vor dem Kauf die Leistungsfähigkeit von Systemen oder Komponenten bewerten möchte, sollte hierzu andere Informationsquellen heranziehen. Weitere Informationen über Leistungstests und die Leistung von Intel Produkten siehe www.intel.com/content/www/us/en/benchmarks/resources-benchmark-limitations.html oder telefonisch unter 1-800-628-8686 oder 1-916-356-3104 (nur USA).

2. Die relative Leistung eines Benchmark-Tests wird berechnet, indem dem tatsächlichen Testergebnis der ersten getesteten Plattform ein Wert von 1,0 als Grundwert zugeordnet wird. Die relative Leistung der anderen getesteten Plattformen wird berechnet, indem das tatsächliche Benchmark-Testergebnis der ersten Plattform durch die jeweiligen spezifischen Testergebnisse der anderen Plattformen geteilt wird und diesen Ergebnissen eine relative Leistungszahl zugeordnet wird, die den festgestellten Leistungsverbesserungen entspricht.

3. SPEC*, SPECint*, SPECfp*, SPECjbb*, SPECiEnterprise*, SPECompM*, SPECompL* und SPECiAppServer* sind Marken der Standard Performance Evaluation Corporation. Weitere Informationen siehe www.spec.org. „TPC Benchmark“ ist eine Marke des Transaction Processing Council. Weitere Informationen siehe www.tpc.org.

4. Für die Intel® Hyper-Threading-Technik (Intel® HT-Technik) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem für die Intel HT-Technik geeigneten Prozessor sowie einem Chipsatz, einem BIOS und einem Betriebssystem, die diese Technik verwenden, ausgestattet ist. Die Leistungseigenschaften sind je nach verwendeter Hardware und Software unterschiedlich. Unter www.intel.com/products/ht/hyperthreading_more.htm erhalten Sie weitere Informationen mit Angaben darüber, welche Prozessoren für die Intel® HT-Technik geeignet sind.

5. Für die Intel® Turbo-Boost-Technik muss das System mit einem für die Intel Turbo-Boost-Technik geeigneten Prozessor ausgestattet sein. Die Leistung der Intel Turbo-Boost-Technik kann je nach Hardware-, Software- und gesamter Systemkonfiguration unterschiedlich ausfallen. Informieren Sie sich beim Systemhersteller darüber, ob das betreffende System die Intel Turbo-Boost-Technik unterstützt. Weitere Informationen siehe www.intel.com/content/www/us/en/architecture-and-technology/turbo-boost/turbo-boost-technology.html.

6. Intel® Prozessornummern sind kein Maß für die Leistung. Prozessornummern unterscheiden Merkmale innerhalb einer jeweiligen Prozessorreihe, nicht jedoch bei verschiedenen Prozessorreihen. Weitere Einzelheiten siehe www.intel.com/content/www/de/de/processors/processor-numbers.html.

7. Intel® Produkte sind nicht zum Einsatz in medizinischen, lebensrettenden, lebenserhaltenden, kritischen Kontroll- oder Sicherheitssystemen oder in Kernkraftwerkanwendungen konzipiert. Alle Daten und Produktangaben dienen ausschließlich Planungszwecken und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.