• <Mehr auf Intel.com

Intel® Xeon® Processor E5-4600 Product Family

Technical compute performance

Intel® Xeon® Processor E5-4600 Product Family

Intel® Xeon® Processor E5-4600 Product Family

The Intel® Xeon® processor E5 family is at the heart of a flexible and efficient data center that meets your diverse needs. These engineering marvels are designed to deliver the best combination of performance, built-in capabilities, and cost-effectiveness. From virtualization and cloud computing, to design automation or real-time financial transactions, you’ll be delighted by better-than-ever performance. I/O latency is dramatically reduced with Intel® Integrated I/O, which helps you to eliminate data bottlenecks, streamline your operations, and increase your agility. Intel® Xeon® processor E5 family – versatile processors at the heart of today’s data center.

Move up from 2-socket with enhanced performance

General Purpose applications

Middle-tier operations

Virtualized data center

Optimized configurations

Energy efficient performance

Value options

Flexibility in Technical Computing

Technical Compute applications

Financial Services Industry (FSI)

Life sciences

Numerical weather

Solve Higher Fidelity and Larger Problem Sizes Quicker Than Ever

The LINPACK Benchmarks are a measure of a system's floating point computing power. Introduced by Jack Dongarra, they measure how fast a computer solves a dense n by n system of linear equations Ax = b, which is a common task in engineering.

The aim is to approximate how fast a computer will perform when solving real problems. It is a simplification, since no single number can reflect the overall performance of a computer system.  Nevertheless, the LINPACK benchmark performance can provide a good correction over the peak performance provided by the manufacturer.

Benchmark Description Source: http://en.wikipedia.org/wiki/LINPACK_benchmarks

LINPACK benchmark score: GFLOPS (HIGHER is better)

Solve Higher Fidelity and Larger Problem Sizes Quicker Than Ever

Configuration Details: Dense Matrix Multiply GFLOPS Using LINPACK

Zwischen offen/geschlossen umschalten

Intel Internal Testing April 2012 or Dell.com

 

Intel® Xeon® Processor X5690-based Platform

Intel® Xeon® Processor E5-2680-based Platform

Intel® Xeon® Processor E5-4650-based Platform

Source

Internal Testing (TR1149)

Internal Testing (TR1264)

http://en.community.dell.com
/techcenter/b/techcenter/archive
/2012/05/14/dell-poweredge-
r820-performance-benchmarks.aspx

Number of cores / threads

6/12 per processor

8/16 per processor

8/16 per processor

Processor speed

3.46 GHz

2.7 GHz

2.7 GHz

LLC Cache

12 MB

20 MB

20 MB

Platform manufacturer

Intel® 5520 Chipset-based Platform

Intel® C606 Chipset-based Platform

Dell PowerEdge* R820

Platform BIOS

 

D294

 

System memory

24GB

32GB

256 GB

Memory Speed

DDR3-1333

DDR3-1600

DDR3-1600

Link Speed

6.4 GT/s QPI

8.0 GT/s QPI

8.0 GT/s QPI

Intel Hyper-Threading Technology

disabled

disabled

disabled

Prefetcher

enabled

enabled

enabled

NUMA

enabled

enabled

enabled

Intel Turbo Boost Technology

enabled

enabled

enabled

Operating system

Red Hat EL6.1* with 2.6.39.3 kernel

Red Hat EL6.1* with 2.6.39.3 kernel

SUSE* LINUX Enterprise Server release 11 SPE2 (x86_64)

Additional information: 1,2,3,4,5,6,7

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann andere Ergebnisse zur Folge haben. Für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen.

2. Die relative Leistung eines Benchmark-Tests wird berechnet, indem dem tatsächlichen Testergebnis der ersten getesteten Plattform ein Wert von 1,0 als Grundwert zugeordnet wird. Die relative Leistung der anderen getesteten Plattformen wird berechnet, indem das tatsächliche Benchmark-Testergebnis der ersten Plattform durch die jeweiligen spezifischen Testergebnisse der anderen Plattformen geteilt wird und diesen Ergebnissen eine relative Leistungszahl zugeordnet wird, die den festgestellten Leistungsverbesserungen entspricht.

3. Erweiterte Intel SpeedStep® Technik: Weitere Informationen erhalten Sie in der Prozessordaten-Suche unter http://ark.intel.com oder von Ihrem Ansprechpartner bei Intel.

4. Erfordert ein System mit Intel® Turbo-Boost-Technik. Die Intel® Turbo-Boost-Technik und die Intel® Turbo-Boost-Technik 2.0 sind nur bei bestimmten Intel® Core™ Prozessoren verfügbar. Informieren Sie sich beim Hersteller Ihres PCs. Die Leistungseigenschaften können je nach Hardware-, Software- und gesamter Systemkonfiguration unterschiedlich ausfallen. Weitere Informationen siehe www.intel.com/content/www/us/en/architecture-and-technology/turbo-boost/turbo-boost-technology.html.

5. Für die Intel® Hyper-Threading-Technik (Intel® HT-Technik) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem für die Intel HT-Technik geeigneten Intel® Prozessor sowie einem Chipsatz, einem BIOS und einem Betriebssystem, die diese Technik verwenden, ausgestattet ist. Die Leistungseigenschaften können je nach verwendeter Hardware und Software unterschiedlich ausfallen. Unter www.intel.com/content/www/us/en/architecture-and-technology/hyper-threading/hyper-threading-technology.html erhalten Sie weitere Informationen mit Angaben darüber, welche Prozessoren für die Intel HT-Technik geeignet sind.

6. Intel® Prozessornummern sind kein Maß für die Leistung. Prozessornummern unterscheiden Merkmale innerhalb einer jeweiligen Prozessorreihe, nicht jedoch bei verschiedenen Prozessorreihen. Weitere Einzelheiten siehe www.intel.com/content/www/de/de/processors/processor-numbers.html.

7. Intel® Produkte sind nicht zum Einsatz in medizinischen, lebensrettenden, lebenserhaltenden, kritischen Kontroll- oder Sicherheitssystemen oder in Kernkraftwerkanwendungen konzipiert. Alle Daten und Produktangaben dienen ausschließlich Planungszwecken und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.