• <Mehr auf Intel.com

SPECjvm*-Benchmarks: Intel® Xeon® E3-Prozessoren – Server

Intel Xeon

Intel® Xeon® processor E3 family

Small business servers based on the Intel® Xeon® processor E3-1200 product family deliver outstanding performance at a great value, enabling small businesses to manage their IT investments smarter.

Java performance on SPECjvm*2008 benchmark

Java performance on SPECjvm*2008 benchmark

.

 

Benchmark description for SPECjvm* 2008

SPECjvm*2008 (Java* Virtual Machine Benchmark) is a benchmark suite for measuring the performance of a Java* Runtime Environment (JRE), containing several real life applications and benchmarks focusing on core Java functionality. The suite focuses on the performance of the JRE executing a single application; it reflects the performance of the hardware processor and memory subsystem, but has low dependence on file I/O and includes no network I/O across machines. The SPECjvm2008 workload mimics a variety of common general purpose application computations. These characteristics reflect the intent that this benchmark will be applicable to measuring basic Java performance on a wide variety of both client and server systems.

SPEC* also finds user experience of Java important, and the suite therefore includes startup benchmarks and has a required run category called base, which must be run without any tuning of the JVM to improve the out of the box performance. See www.spec.org for more information.

Configuration details Intel® Xeon® processor E3-1200 product family

SPECjvm*2008 performance

Intel estimates as of December 2010.

45nm quad-core Intel® Xeon® processor X3480 platform

Intel® S3420GP board with one Intel® Xeon® processor X3480 (quad-core, 3.06GHz, 8MB L3 cache), Enhanced Intel SpeedStep® Technology enabled, Intel® Turbo Boost Technology enabled, Intel® Hyper-Threading Technology (Intel® HT Technology) enabled, 8GB memory (4x 2GB DDR3-1333 REG ECC), 150GB SATA 10kPM HDD, Red Hat* Enterprise Linux 5.5 OS. Sun* HotSpot Build 1.6.0_20-b02 JVM. Source: Intel estimates as of May 2010. SPECjvm2008 base score: 147.04 ops/min.

32nm quad-core Intel® Xeon® processor E3-1280 platform

Intel® CRB board, code named Hermosa Beach, with one Intel® Xeon® processor E3-1280(quad-core, 3.5GHz, 8MB L3 cache), Intel® Turbo Boost Technology enabled, Intel® Hyper-Threading Technology (Intel® HT Technology) enabled, C3 disabled, C6 disabled, 8GB memory (2x 4GB DDR3-1333 unbuffered ECC), 80GB SATA 7200RPM HDD, Red Hat* Enterprise Linux Server 5.5 for x86_64, 2.6.35-10 kernel version. Source: Intel estimates as of Dec 2010. Base score: 191.08 ops/min.

Additional information: 1 2 3 4 5 6

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann andere Ergebnisse zur Folge haben. Für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen.

2. Die relative Leistung eines Benchmark-Tests wird berechnet, indem dem tatsächlichen Testergebnis der ersten getesteten Plattform ein Wert von 1,0 als Grundwert zugeordnet wird. Die relative Leistung der anderen getesteten Plattformen wird berechnet, indem das tatsächliche Benchmark-Testergebnis der ersten Plattform durch die jeweiligen spezifischen Testergebnisse der anderen Plattformen geteilt wird und diesen Ergebnissen eine relative Leistungszahl zugeordnet wird, die den festgestellten Leistungsverbesserungen entspricht.

3. SPECint*2000/SPECint*2006 and SPECfp*2000/SPECfp*2006 benchmark tests reflect the performance of the microprocessor, memory architecture and compiler of a computer system on compute-intensive, 32-bit applications. SPEC benchmark tests results for Intel® microprocessors are determined using particular, well-configured systems. These results may or may not reflect the relative performance of Intel® microprocessors in systems with different hardware or software designs or configurations (including compilers). Wer vor dem Kauf die Leistungsfähigkeit von Systemen oder Komponenten bewerten möchte, sollte hierzu andere Informationsquellen heranziehen.

4. Für Intel® Xeon® Prozessoren 64-Bit mit Intel® EM64T ist ein Computersystem erforderlich, dessen Prozessor, Chipsatz, BIOS, Betriebssystem, Gerätetreiber und Anwendungsprogramme für Intel EM64T geeignet sind. Die Prozessoren funktionieren nicht ohne ein BIOS mit aktivierter Intel EM64T (auch nicht im 32-bit-Betrieb). Die Leistungseigenschaften sind je nach Hardware- und Softwarekonfiguration unterschiedlich. Anwendungsprogramme, Treiber, Betriebssysteme oder BIOS-Versionen, die mit der Intel EM64T kompatibel sind, werden unter Umständen nicht angeboten. Fragen Sie Ihren Lieferanten nach weiteren Einzelheiten.

5. Intel® Prozessornummern sind kein Maß für die Leistung. Prozessornummern unterscheiden Merkmale innerhalb einer jeweiligen Prozessorreihe, nicht jedoch bei verschiedenen Prozessorreihen. Weitere Einzelheiten siehe www.intel.com/content/www/us/en/processors/processor-numbers.html.

6. Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Entwicklung oder Implementierung von Benchmarktests oder Websites Dritter, auf die in diesem Dokument Bezug genommen wird. Intel empfiehlt seinen Kunden, die genannten Websites oder weitere Websites zu besuchen, auf denen über ähnliche Leistungsbenchmarks berichtet wird, um sich davon zu überzeugen, dass die angeführten Benchmarks zutreffen und sie die Leistung im Handel befindlicher Systeme wiedergeben.