• <Mehr auf Intel.com

Malware-Reduzierung: Intel® Trusted-Execution-Technik (Intel® TXT)

Schutz Ihrer Kunden vor softwarebasierten Bedrohungen wie Virus- und Reset-Angriffe

Zweck der Lösung

Hilfe für die Kunden zum besseren Sichern ihrer IT-Infrastruktur mit Intel® Trusted-Execution-Technik (Intel® TXT).

Intel® TXT bietet Schutz vor softwarebasierten Bedrohungen wie Virus- und Reset-Angriffen sowie BIOS- und Firmware-Update-Angriffen. Es ist eine hardwarebasierte Lösung zum Prüfen, Analysieren und Unterstützen bei der Sicherung der zentralen Komponenten eines Servers oder PCs beim Starten.

Mithilfe einer auf dem Intel Prozessor basierenden Infrastruktur überprüft Intel® TXT die Einheitlichkeit der Funktion sowie der Konfigurationen beim Start anhand einer verifizierten Benchmark, die als „bekannt fehlerfreier“ Wert bezeichnet wird. Sodann wird eine schnelle Einschätzung vorgenommen und es werden Versuche abgewehrt, das System Ihres Kunden zu verändern oder zu manipulieren, bevor es gestartet wird.

Erfahren Sie, wie Intel® TXT die Unternehmensserver und -PCs Ihrer Kunden vor bösartigen Angriffen schützt.

Demo ansehen >

Relevanz

Gefährliche Softwareprogramme oder „Malware“ wie Viren sind eine ständige und zunehmende Bedrohung für die IT-Infrastruktur und die Unternehmen Ihrer Kunden.

Der Mechanismus von Malware kann unterschiedlich sein, aber ihre Ziele sind immer:

  • Schädigen von Systemen
  • Störung der Geschäftsabläufe
  • Datendiebstahl
  • Kontrolle der Plattformen

Indem Sie für Ihre Kunden zuverlässigen Schutz vor solchen häufigen und ernsten Bedrohungen wie Malware bieten, verhindern Sie nicht nur Rückschläge, sondern schaffen auch Vertrauen und können Ihre Produkte noch weiter verbessern.

Wenn Sie Ihren Kunden mandantenfähige und virtualisierte Infrastrukturmodelle mit stärkerer gemeinsamer Nutzung zur Verfügung stellen, wird das Umfeld der herkömmlichen Netzwerkinfrastruktur immer durchlässiger.

Die traditionellen Sicherheitskonzepte, bei denen mit Software nach „bekannten schädlichen“ Elementen gesucht wird (die von den meisten Virenscannern und Anti-Malware-Programmen verwendete Methode) sind zudem nur zum Teil effektiv, wenn sie es mit der erhöhten Häufigkeit und der Entwicklungsstufe heutiger Angriffe zu tun haben.

Mit Intel® TXT sind Ihre Kunden den heutigen Bedrohungen immer einen Schritt voraus, indem ein weiterer Umsetzungspunkt und eine neue bekannt fehlerfreie Methode verwendet wird, die auf den Client- und Server-Plattformen nach gefährlicher Software sucht, bevor sie gestartet werden.

Technische Informationen

Wenn also die Startsequenz des Systems Ihres Kunden nicht mit der genehmigten, bekannt fehlerfreien Sequenz von Intel® TXT übereinstimmt, erkennt sie die Bedrohung und informiert sie über diese unerwartete Bedingung.

Intel® TXT bietet eine prozessorbasierte Infrastruktur, die einen präzisen Vergleich aller kritischen Elemente der Startumgebung gegenüber einer bekannt fehlerfreien Quelle ermöglicht.

Dazu wird zunächst die Erstellung eines bekannt fehlerfreien Profils zum Einrichten einer kryptografisch eindeutigen Kennzeichnung für jede geeignete und beim Start aktivierte Komponente ermöglicht. Außerdem wird mithilfe von hardwarebasierten Umsetzungsmechanismen der Start von Code erkannt, der nicht dem als geeignet angegebenen Code entspricht.

Durch die hardwarebasierte Herangehensweise von Intel® TXT wird für Ihre Kunden die Grundlage geschaffen, auf der Sie eine Trusted-Plattformlösung aufbauen können, um besseren Schutz vor softwarebasierten Angriffen bieten zu können. Außerdem passt sie sich immer an die Anforderungen ihres Unternehmens an und hilft dabei, den Benutzer und die Infrastruktur des Unternehmens vor Gefahren zu schützen.

Weitere Informationen zu Intel® TXT und dazu, wie mit den entsprechenden Funktionen die Computerumgebungen Ihrer Kunden gesichert werden können, finden Sie im Whitepaper.

Lesen Sie den Intel® TXT-Softwareentwicklungsleitfaden >

Erfahren Sie mehr über die Intel® Trusted Execution-Technik >

IT@Intel Bewertung von Intel® TXT >